Fußball Kreisliga B1 Münster
Der Trainer und sein Solo

Gimbte -

Der SC Gimbte bleibt in der Spur. Beim SV Bösensell lässt sich das Team von Dragan Grujic nichts anbrennen.

Sonntag, 15.04.2018, 20:38 Uhr
Solo unterwegs: Spielertrainer Dragan Grujic.
Solo unterwegs: Spielertrainer Dragan Grujic. Foto: Heidrun Riese

Warum nicht gleich so? Diese Frage stellte sich Dragan Grujic, denn: „Das ist der vielleicht schönste Kunstrasenplatz im ganzen Münsterland, da kannste richtig gut spielen“, berichtet der Trainer von BG Gimbte. Dennoch machten seine Männer 45 Minuten lang nur das Nötigste auswärts beim SV Bösensell II. Weil sie dann aber doch Gefallen an den traumhaften Bedingungen fanden, ballerten sie sich in der zweiten Hälfte noch zu einem 5:2-Sieg. Schon sehr früh (5.) erzielte Fabian Rink die blau-gelbe Führung, danach hatte Grujic aber erst mal wenig Spaß: „Bösensell war total bissig. Da hatten wir richtige Probleme.“ Und nach 52 Minuten gleich zwei drin – 1:1, 1:2. Jedoch schwanden beim SVB nun auch die Kräfte: Grujic wechselte sich ein und versenkte prompt einen Elfer zum Ausgleich (52.), Stefan Woita (65.) legte mit dem 3:2 nach. 80. Minute, wieder der Coach: an der Mittellinie lief er los, Slalom gegen sieben, gegen acht, hinein ins Vergnügen. „Ich geb‘s zu“, lacht Grujic. „Das schaffe ich bestimmt nicht noch mal.“ Ach ja, Philipp Sprakel machte übrigens auch noch ein Tor (88.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5663812?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker