Fr., 22.06.2018

Fußball: DJK-Sommerturnier „Wollen etwas Besonderes bieten“

Bei ihm laufen ihn diesem Jahr die Fäden zusammen. Thomas Scheffler-Talmann (36) ist neuer Turnierleiter bei der DJK Blau-Weiß.

Bei ihm laufen ihn diesem Jahr die Fäden zusammen. Thomas Scheffler-Talmann (36) ist neuer Turnierleiter bei der DJK Blau-Weiß. Foto: th

Greven - 

Zwei Turnierwochenenden liegen vor der DJK Blau-Weiß Greven. Zum Auftakt schlagen von Freitag an knapp 60 Jugendteams ihre Zelte rund um das Stadion Emsaue auf. Für Gastgeber DJK heißt vor dem 24. Sommerturnier es: In die Hände spucken und anpacken, um die vielen Aufgaben zu bewältigen. Ein Mann ist in diesem Tagen besonders gefragt.

Von Sven Thiele

Thomas Scheffler-Talmann ist seit dem vergangenen Jahr neuer Turnierchef der DJK, die an den kommenden beiden Wochenenden große Jugendfußballturniere in der Emsaue ausrichtet. Vor der 24. Auflage des Sommerturniers für Mini-Kicker, E- und F-Junioren verrät Scheffler-Talmann, wie die Vorbereitung gelaufen ist, wie er und sein Team 100 Helfer mobilisieren und warum das WM-Spiel der deutschen Mannschaft viel Arbeit verursacht.

Am kommenden Wochenende erwartet die DJK 57 Jugendmannschaften zum gemeinsamen Fußballkick und Zeltlager in der Emsaue. Wie fühlen sie sich vor ihrem ersten großen Turnier als Chefplaner?

Scheffler-Talmann: Bis hierhin hat alles ganz gut geklappt. Es gibt die üblichen Probleme, aber vom Team her, das die Turniere vorbereitet, hat sich ja nicht viel geändert. Ich kann mich auf meine Mitstreiter verlassen.

Ein Turnier, das zum 24. stattfindet und noch dazu viel Rahmenprogramm bietet, ist doch bestimmt ein Selbstläufer bei den Teilnehmern, oder?

Scheffler-Talmann: Mannschaften zu finden, ist schon eine große Herausforderung. Deshalb haben wir auch ein Image-Video produziert und unsere Ausschreibung professionalisiert. Dadurch sind wir das erste Mal seit einigen Jahren wieder komplett ausgebucht.

Was dürfen sich die Gäste vom DJK-Sommerturnier erwarten?

Scheffler-Talmann: Wir wollen den Mannschaften etwas Besonderes bieten, deshalb das Zelten, die Eröffnungsfeier und Annehmlichkeiten wie das Frühstücksangebot. Das sind Gründe, warum unser Turnier einen guten Ruf genießt.

Fast hätte Ihnen der Eichenprozessionsspinner einen Strich durch die Rechnung gemacht. Gibt es rechtzeitig vor Turnierbeginn Entwarnung?

Scheffler-Talmann: Die Stadt Greven hat alle Eichenprozessionsspinner entfernen lassen, so dass rund um die Sportplätze gezeltet werden kann. Ich bin sehr erleichtert, dass das rechtzeitig geklappt hat und die Stadt uns so großartig unterstützt. Das gilt im übrigen auch für die Vorbereitung der gesamten Sportanlage.

Passend zum Sommerturnier findet die WM statt mit einem deutschen Spiel am Samstagabend. Ist das der Höhepunkt des Wochenendes?

Scheffler-Talmann: Das ist natürlich ein Höhepunkt. Aber für uns bedeutet das auch, Räumlichkeiten zu schaffen für das Public Viewing. Wir werden die Sporträume im SportCentrum ausräumen und so Platz für rund 500 Zuschauer bieten. Der logistische Aufwand dafür ist immens, denn direkt im Anschluss muss alles wieder hergerichtet werden fürs Frühstück am nächsten Morgen.

Aufwand ist ein passendes Stichwort. Wie viele helfende Hände benötigen Sie, um eine Veranstaltung wie das Sommerturnier reibungslos über die Bühne zu bringen?

Scheffler-Talmann: Etwa 200 helfende Hände sind nötig, also 100 Helfer.

Die zunächst einmal mobilisiert werden müssen.

Scheffler-Talmann: Klar ist, das wird immer schwieriger. Doch wir stöhnen auf hohem Niveau. Weil wir ein großer Verein sind und uns auch abteilungsübergreifend unterstützen, bekommen wir das hin.

Vor so einem Turnier werfen Sie sicher auch oft einen Blick auf den Wetterbericht. Wie sind die Prognosen?

Scheffler-Talmann: Wir rechnen mit typischem Greven-Wetter, wie unsere Gäste witzeln. Das bedeutet, ganz ohne Regen wird das Turnier wohl nicht über die Bühne gehen. Doch irgendwie wollen wir das auch nicht anders.

Zuletzt: Ihr Tipp für das Deutschland-Spiel?

Scheffler-Talmann: Ich rechne am Samstagabend mit einem 1:1-Unentschieden. Mehr sitzt in diesem Jahr für die DFB-Elf nicht drin.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5838900?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F