Greven
TVE: Reifenpanne stoppt Nobbe

Greven -

Triathlon: Für die acht beim Triathlon in Saerbeck gestarteten Athleten des TVE war es ein durchwachsener Auftritt.

Dienstag, 03.07.2018, 00:00 Uhr aktualisiert: 03.07.2018, 16:38 Uhr
Die TVE-Triathleten in Saerbeck.
Die TVE-Triathleten in Saerbeck. Foto: TVE Greven

Für die acht beim Triathlon in Saerbeck gestarteten Athleten des TVE war es ein durchwachsener Auftritt. Während die Landesligamannschaft Boden verlor, war das im Wettbewerb der Altersklasse-Athleten gestartete zweite TVE-Team zufrieden mit seinem Auftritt. Im Rahmen der Landesliga Nord stürzten sich zunächst Markus Nobbe, Rico Runge, Torsten Kuhmann und Frank Simon als Teil der ersten Startgruppe im Massenstart ins Wasser. Zunächst noch in der Spitzengruppe musste der Neuling, Frank Simon, einsehen, das Rennen zu schnell angegangen zu sein. Er wurde noch vor dem Wechsel aufs Rad von Runge und Nobbe überrundet. Mit viel Elan kämpften die beiden mit dem anfänglich frischen Gegenwind und machten noch einige Plätze gut. Bei Kilometer acht kam jedoch das Aus für Nobbe in Form eines Schlaglochs, das eine nicht mehr zu reparierende Reifenpanne verursachte. Dadurch erzielte das Team trotz der guten Zeit von Rico Runge (1:09:51) nur noch den 19. Platz und rutschte in der Gesamtwertung vom achten auf den 14. Rang (von 22) ab. Das war jedoch angesichts der guten Leistungen von Martin Scharf, Edna Wenning, Klaus Eppe und Anne Brockmann schnell vergessen. Mit 1:09:34 belegte Scharf als Schnellster des Teams den siebten Platz. Wenning wurde mit 1:15:52 Stunde sogar Dritte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5875504?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker