Sportschützen: Erfolg bei Landesmeisterschaften
Sprung ins kalte Wasser gelungen

Greven -

Luna Mackie feierte ein erfolgreiches Debüt bei den Landesmeisterschaften der Sportschützen. Die Grevenerin war erstmals in Dortmund am Start und sicherte sich am Ende einen Platz im Mittelfeld. Etwas enttäuscht fuhr Malte Weiligmann nach seinem Auftritt in Dortmund nach Hause. Er hatte auf die vorzeitige Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in München gehofft

Montag, 09.07.2018, 18:00 Uhr
Luna Mackie war mit ihrem Debüt bei Landesmeisterschaften durchaus zufrieden. Malte Weiligmann blieb hinter seinen Erwartungen zurück.
Luna Mackie war mit ihrem Debüt bei Landesmeisterschaften durchaus zufrieden. Malte Weiligmann blieb hinter seinen Erwartungen zurück. Foto: Lars Röwemeier

Bei den diesjährigen Landemeisterschaften im Sportschießen nahmen zwei junge Schützen der Schieß-Sportfreunde Greven erfolgreich teil. In der Klasse Schüler weiblich Luftgewehr zehn Meter stehend startet Luna Mackie zu ersten Mal bei einer Landesmeisterschaft.

Entsprechend nervös war Mackie beim Beginn der Meisterschaft. Für Luna kann die Meisterschaft auch als „Sprung ins kalte Wasser“ bezeichnet werden. Die nötige Qualifikation zum Landeswettbewerb erreiche sie bei der Bezirksmeisterschaft in Emsdetten. Die junge Grevenerin war entsprechend überrascht ob der Dimensionen im Leistungszentrum. Der Schießstand in Dortmund ist riesig, über 100 Luftgewehr-Stände, 50 Kleinkaliber-Stände sowie Pistolen- und Bogenstände gehören dazu.

Zunächst war die Anmeldung der Schützen notwendig, danach ging es zur Waffenkontrolle, ehe Mackie mit der Startkarte etc. zum Schießstand vordrang. Da diese mit einer elektronischen Schussauswertung ausgestattet sind, war der eigene Schießablauf gewöhnungsbedürftig, da es keine Papierscheiben gab. Trotz dieser neuen Eindrücke, gepaart mit Nervosität, war das Talent mit dem Schießergebnis zufrieden. Am Ende kam Luna Mackie auf 145 Ringe und erreichte damit einen Platz im Mittelfeld.

Der zweite Schütze Malte Weiligmann startete in der Klasse Junioren I männlich, 60 Schuss Kleinkaliber 50 Meter liegend. Dem Grevener ist das Landesleistungszentrum vertraut, da er bereits einige Meisterschaften dort erfolgreich bestritten hatte. Mit seinem Ergebnis von 564 Ringen blieb er hinter seinen Erwartungen leicht zurück. So hatte er als Ziel die Deutschen Meistermeisterschaften in München im Visier. Mit seinem Ergebnis landete er im oberen Drittel, so dass noch eine kleine Change auf die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft besteht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5892234?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker