Fr., 20.07.2018

Golf: GC Aldruper Heide Die golfende Rasselbande

Eine Woche lang steht die Sportart Golf im Mittelpunkt des Interesses. Konrad Dömer (re.) ist Organisator und quasi Mädchen für alles.

Eine Woche lang steht die Sportart Golf im Mittelpunkt des Interesses. Konrad Dömer (re.) ist Organisator und quasi Mädchen für alles. Foto: Weßeling

Greven - 

Die verschiedenen Spielarten der Ballsportart Golf standen in dieser Woche auf dem Programm der jungen Sportler, die am Golf-Ferien-Camp des GC Aldruper Heide teilnahmen. Von früh morgens bis in den späten Nachmittag hinein wirbelten die jungen Talente über die Plätze des GC, letztendlich stand bei dieser sportlichen Maßnahme natürlich der Spaß im Vordergrund.

Von Martin Weßeling

„Grandios. Ich mache das jetzt zum dritten Mal. Aber mehr als 40 Kids beim Golf-Camp – das hatten wir noch nicht. Cool“, schmunzelt Konrad Dömer. Der Jugendwart beim GC Aldruper Heide zieht sich die blaue Schirmmütze dabei etwas tiefer ins Gesicht, aber nicht etwa, um die Teilnehmer beim diesjährigen Sommercamp unerkannt beobachten zu können. Das hätte eh nicht geklappt, denn „Konny“ ist quasi Mädchen für alles in diesen Tagen. Die blaue Kopfbedeckung schützt den Grevener vor zu intensiver Sonneneinstrahlung, „denn auch mit dem Wetter haben wir so richtig Glück gehabt.“ Läuft bei den jungen Sportlern und ihrem „Vor-Golfer“, und das in diesen Tagen von morgens bis abends.

Insgesamt 43 Kids haben sich zum Sommercamp angemeldet. Sie wurden aufgeteilt in vier Gruppen und lernen die verschiedenen Spielarten der Sportart intensiv kennen, ohne das große Pausen entstehen. Zudem unternimmt eine „Schnuppergruppe“ die ersten Schritte auf dem Grün, um die sogenannte Platzreife zu erlangen.

Putten, Chippen, Pitchen stehen nahezu täglich auf dem Programm, zudem Spiele rund um den Ballsport und verschiedene Turniere. Mittags essen die Kids zusammen, und auch außerhalb des Vereinsgeländes gibt es viel zu entdecken. So besuchten die Grevener Talente in dieser Wochen beispielsweise den Kletterpark in Ibbenbüren, zudem stand ein Besuch beim befreundeten GC Brückhausen an. Das Grillfest an „Rudis Hütte“ mit anschließender Siegerehrung beendete auch in diesem Jahr das Sommercamp. Auch „Konny“ dürfte dann erst einmal die Füße hochlegen, die sportliche Golf-Cap zur Seite legen und durchpusten. Beim einwöchigen Ferien-Kurs der golfenden Rasselbande wird auch der Grevener Konrad Dömer gut durchgeschüttelt. Was der Jugendwart richtig gut findet: „Golfen ist g. . . – ach ne, cool.“



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5919577?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F