Mi., 25.07.2018

Gespannfahren: Bundesnachwuchschampionat Mit Spaß, Teamgeist – und: Bravour

Beim Bundesnachwuchschampionat glänzten die Grevener und Saerbecker Gespannfahrer mit starken Platzierungen – und ein schönes Wochenende hatten sie dabei auch noch.

Beim Bundesnachwuchschampionat glänzten die Grevener und Saerbecker Gespannfahrer mit starken Platzierungen – und ein schönes Wochenende hatten sie dabei auch noch. Foto: Sabrina Krouhs

Greven/Saerbeck - 

Eine wilde Fahrt: Beim Bundesnachwuchschampionat der Gespannfahrer erzielten gleich mehrere Starter von St. Martin Greven-Bockholt sowie St. Georg aus Saerbeck beachtliche Ergebnisse. Und ein richtig schönes Sommer-Wochenende genossen sie dabei auch noch.

Das LTE-Team der Gespannfahrer aus der Region, bestehend aus Lea Voskort (Kutschenclub Altenberge e.V.), Tom Bücker (Reit-und Fahrverein Emsdetten) und Erik Wolters ( St. Martin Greven-Bockholt), nahm am vergangenen Wochenende an dem Bundesnachwuchschampionat in der Abteilung U16 im Rahmen der deutschen Jugendmeisterschaften mit Erfolg teil. Das Training und die zahlreichen Vorbereitungen der vergangenen Wochen in einem großen Team haben sich gelohnt.

Tom Bücker gewann mit seinem Pony „Goldies Giuseppe“ das Nachwuchschampionat der U16 in der Kategorie der Pony-Einspänner Klasse A und hat somit den Titel aus 2017 in diesem Jahr erfolgreich verteidigen können. Lea Voskort beendete das Championat mit dem vierten, Erik Wolters mit dem sechsten Platz.

Für die drei Erfolgskutscher Lea, Tom und Erik startete das Turnier schon am Donnerstag mit einer schriftlichen Theorieprüfung: Voskort und Wolters belegten dort beide den fünften Platz mit einer Note von 9,0. Tom Bücker reüssierte als Elfter und einer Note von 8,5.

Am Freitagmorgen dann stieg die Dressurprüfung gegen ein starkes Starterfeld aus ganz Deutschland. Auch hier zeigte sich das LTE-Team mit starken Leistungen, denn Tom Bücker konnte mit „Goldies Giuseppe“ überzeugen und entschied die zweite Teilprüfung für sich, dicht gefolgt von den Teamkollegen Wolters (Dritter) und Lea Voskort (Vierte).

Am Samstag schließlich die wohl anstrengendste Disziplin – der Marathon. Aber auch hier keine Probleme, denn auch diese Prüfung konnte LTE-Mitglied Tom Bücker für sich entscheiden. Den Silberrang in ihrer Paradedisziplin belegte Lea Voskort mit Beifahrer Andre Greiling und mit ihrem Pony „Filou“ souverän. Erik Wolters landete in dieser Prüfung auf Platz 15.

Am letzten Turniertag hieß es noch einmal: volle Konzentration auf das Hindernisfahren. Lea Voskort hatte leider etwas Pech und beendete diese Prüfung mit sechs Fehlerpunkten auf Platz 13. Erik Wolters platziert sich auf Rang acht mit 3,42 Fehlerpunkten. Tom Bücker blieb fehlerfrei und wurde Vierter.

Für Lea Voskort und Tom Bücker gab es dann noch eine goldene Medaille: Das Westfalenteam wurde – verstärkt durch eine junge Dame aus Ostenfelde – die beste U16-Mannschaft. Die LTE-Equipe konnte auf diesem Championat ihre Leistungen bravourös präsentieren. Gemeinsam mit der Familie und dem Fanclub hatten alle ein wunderschönes Wochenende mit viel Spaß, Sport, Gemeinschaft und, vor allem: Teamgeist.

Ebenfalls beim deutschen Nachwuchschampionat startete Hanna Beermann (St. Martin Greven Bockholt) in der Kategorie U 25 mit ihrem Pferd „Earl“ bei den Pferde-Einspännern Klasse M. In der Gesamtwertung erzielte Beermann bei ihrer Teilnahme den sechsten Platz. Auch sie überzeugte dabei auf ganzer Linie. Sie gewann gleich die Prüfung „Umgang mit dem Pferd“ und machte einen guten zweiten Platz in der Dressurprüfung bei starkem Starterfeld. Den Marathon beendete Hanna Beermann auf Position zwölf und das Hindernisfahren am Sonntag mit dem 14. Platz.

Last but not least ging auch Henrik Thiemann ( Reitverein St. Georg Saerbeck e.V.) bei den U 25 Fahrern mit seinem Zweispänner-Pony in der Kategorie Klasse M ins Rennen. In der Prüfung „Umgang mit dem Pferd“ erreichte der erfahrene Fahrer Platz neun. Die Dressurprüfung beendete Thiemann mit Platz 13. Die Geländetour schloss er als Vierter, das Hindernisfahren als 15. ab.

Für Lea Voskort und Tom Bücker geht es in gut zwei Wochen ins Trainingslager nach Österreich und von da aus dann auf die Europameisterschaft der Jugend nach Ungarn.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5931847?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F