Di., 14.08.2018

Turnen: TVE Greven Platz zwei und die Relegation gesichert

Mara Jerzinowski, Jola Dammeier, Hannah Howest (vorne, v.l.) sowie Chiara Blomberg und Lea Windau (Mitte) und Julia Eggenhaus sowie Jacqueline Schudzich haben ihr Ziel erreicht.

Mara Jerzinowski, Jola Dammeier, Hannah Howest (vorne, v.l.) sowie Chiara Blomberg und Lea Windau (Mitte) und Julia Eggenhaus sowie Jacqueline Schudzich haben ihr Ziel erreicht.

Greven - 

Das war noch einmal ein tolles Erlebnis für die jungen Turner des TVE Greven. Beim Liga-Wettkampf in Schalksmühle sicherten sich die heimischen Athleten einen seht guten zweiten Platz in der Endabrechnung. Diese Platzierung reichte letztendlich aus, um sich den begehrten Relegationsplatz für das anstehende Sport-Event im Dezember zu ergattern. Entsprechend gut gelaunt machten sich die Grevener auf die Heimreise.

Zum dritten und letzten Liga-Wettkampf in dieser Saison ging es für die Leistungsturnerinnen des TVE Greven nach Schalksmühle. Hier sollte der „Sack zugemacht werden“, um einen der vier begehrten Relegations-Plätze zu erreichen. Nach den ersten zwei Wettkämpfen auf Platz zwei liegend, dicht hinter dem KTV Bielefeld, sollte dieses Ziel nun realisiert werden.

Allerdings musste Hannah Howest verletzungsbedingt auf einen Start verzichten. Auch Chiara Blomberg konnte ihr Team auf Grund von Verletzungen nur an zwei Geräten unterstützen. Daher waren die anderen Teamkolleginnen gefragt, vor allem Julia Eggenhaus und Jola Dammeier, die somit kurzfristig einen kompletten Vierkampf turnen mussten.

Der Wettkampf begann für den TVE Greven am Sprung. Hier zeigte sich vor allem Jacqueline Schudzich von ihrer besten Seite, präsentierte einen schönen Tsukahara und sicherte sich die beste Wertung des Tages (13,05 P.). Auch Lea Windau konnte mit einem neu erlernten Sprung punkten. Gefolgt von ihren Teamkolleginnen Jola und Julia belegte die Mannschaft des TVE Greven den zweiten Platz in der Gesamtwertung an diesem Gerät.

Am nächsten Gerät konnten die Turnerinnen ihre volle Stärke ausspielen, so dass es keinen mehr verwunderte, dass der TVE Greven an diesem Tag am Stufenbarren nicht mehr zu schlagen war. Chiara Blomberg gelangen alle ihre Schwierigkeiten an diesem Gerät. Damit holte sie sich den Tagessieg in der Einzelwertung mit 13,70 Punkten. Mehr als 13,00 Punkte erturnte kein anderer an diesem Tag.

Julia Eggenhaus, JolaDammeier und Jacqueline Schudzich turnten ihre Übungen souverän durch und holten sich vordere Plätze im Mittelfeld.

Am Balken sollte es wieder spannend werden. Beim letzten Wettkampf verloren die TVE-Turnerinnen hier ordentlich Punkte. Deshalb hatte sich das Team um Trainerin Denise Blomberg im Vorfeld im Training noch einmal intensiv auf den Schwebebalken vorbereitet. Jedoch konnte nur Chiara Blomberg eine fehlerfreie Übung zeigen, mit der sie auch hier mit Abstand von über einen Punkt den Tagessieg (14,50 P.) holte. Ihre Teamkameradinnen mussten alle mindestens einen Sturz in Kauf nehmen. Da aber auch die anderen Vereine patzen, konnte hier, knapp hinter der KTV Bielefeld, der zweite Platz am Gerät erturnt werden.

Am Boden zeigten Lea, Jacqueline, Julia und Jola nochmal ihr ganzes Können, bestachen mit sauber vorgetragenen Übungen. Julia präsentierte ihre zwei neuen akrobatischen Bahnen zum ersten Mal.

Auch Jola Dammeier und Lea Windau wussten mit ihrer Bodenübungen zu überzeugen. Jacqueline verzauberte die Kampfrichter so sehr, dass sie sich den dritten Platz (14,20 P.) an diesem Gerät holte.

In der Endabrechnung belegten die Turnerinnen des TVE Greven den zweiten Platz und sicherten sich so den erhofften Platz für die Relegation zur WTB-Verbandsliga im Dezember.

Bis dahin möchte Trainerin Denise Blomberg mit ihren jungen Schützlingen die Übungen festigen und neue Schwierigkeiten hinzufügen. Als Kampfrichterin war Paula Windau eingesetzt.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5972679?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F