Do., 16.08.2018

Greven Podiumsplatz knapp verpasst

Starke Teamleitung: Die Triathleten des TVE.

Starke Teamleitung: Die Triathleten des TVE. Foto: TVE Greven

Greven - 

Triathlon: Landesligateam des TVE Greven überzeugt durch Geschlossenheit.

Die TVE-Triathleten haben am vergangenen Wochenende einen Podiumsplatz knapp verpasst. In der Landesliga Nord landete das Team beim „Channel-Triathlon“ in Altenrheine auf Rang vier. Frank Simon kam mit der 750-Meter-Schwimm-Distanz im für den Schiffsverkehr gesperrten Dortmund-Ems-Kanal am besten zurecht. Trotz des Massenstartes kam es kaum zu nennenswerten Rangeleien und auch die Wende um eine Boje auf der Hälfte der Strecke verlief glimpflich. Beim Wechsel aufs Rad verlor er dagegen wertvolle Zeit, die Sebastian Peine nutzte, um sich uneinholbar an die Spitze des Teams zu setzen. Doch auch Markus Nobbe hatte nicht getrödelt und überholte Simon auf der 20 Kilometer langen Radstrecke. Martin Scharf hatte die Positionskämpfe der beiden Teamkollegen auf der Radstrecke beobachtet, sich das Rennen aber etwas anders eingeteilt und spielte beim Laufen seine Stärke aus. Am Ende erreichte Sebastian Peine mit 1:05:52 Stunden den 15. Platz in der Gesamtwertung des Ligawettkampfes, Nobbe mit 1:11:21 Stunden den 35. Platz, Scharf mit 1:11:22 den 36. Platz und Simon mit 1:12:06 den 40. Platz von 84 Teilnehmern. Das Team hält damit vor dem letzten Wettkampftag der Liga in Riesenbeck den zehnten Platz in der Tabelle.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5975581?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F