So., 26.08.2018

Greven 09-Reserve 6:2 beim SV Mauritz II

Timo Aymans

Timo Aymans Foto: mvb

Ein Auftakt nach Maß erwischte die Reserve des SC Greven 09. Sie siegte bei der „Zweiten“ des SV Mauritz mit 6:2. Es war allerdings ein hartes Stück Arbeit, den Dreier einzufahren.

Toller Saisonstart für die B-Liga-Fußballer des SC Greven 09. Dank eines 6:2 (2:1)-Erfolges bei der „Zweiten“ des SV Mauritz für die 09-Reserve den ersten Dreier der Serie 2018/10 ein. Allerdings räumte Trainer Martin Plagemann ein, dass es ein hartes Stück Arbeit gewesen sei. „Entscheidend war, dass wir nach Treffern des Gegners prompt die passende Antwort geliefert haben“, erläuterte der Coach. So erzielte Jonas Kortevoß unmittelbar nach dem 0:1 (30.) per Freistoß den 1:1-Ausgleich (32.). Noch vor der Pause traf Jannis Blom zum 2:1 (38.) für die „Nullneuner“. Mauritz kam zwar in der 46. Minute zum 2:2-Ausgleich. Doch die Freude währte nur kurz, denn ein Eigentor eines Mauritzers brachte die Grevener erneut in Führung (52.). Als dann Jannik Herding das 4:2 (71.) besorgte, war der Bann gebrochen. Gegen die resignierende Gastgeber hatten die Plagemann-Schützlinge leichtes Spiel, den Sieg in trockene Tücher zu bringen. Mit einem direkt verwandelten Freistoß erzielte Kortevoß das 5:2 (75.). Dann führte ein sehenswerter Spielzug über Blom und Alexander Berning zum 6:2 durch Timo Eymans (78.), der per Kopf traf. -hg-



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6002502?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F