Fr., 31.08.2018

Tischtennis: Bezirksklasse Verstärkt und gestärkt

Führt die zweite DJK-Mannschaft in der bevorstehenden Bezirksklassen-Saison an: Torsten Radke.

Führt die zweite DJK-Mannschaft in der bevorstehenden Bezirksklassen-Saison an: Torsten Radke. Foto: sba

Greven - 

Einen Tag vor dem Verbandsligaauftakt ist die zweite Tischtennismannschaft der DJK gefordert. Im ersten Heimspiel der Saison will sie den Beweis antreten, wieder vorne mitmischen zu können.

Von Sven Thiele

Auch wenn sie im Schatten des Verbandsligateams stehen, verstecken wollen sich die Tischtennisspieler aus der zweiten Reihe der DJK nicht. Dazu gibt es auch keinen Grund. Denn wie schon in der Vorsaison rechnet sich die Mannschaft in der Bezirksklasse gute Chancen aus, im vorderen Feld der Tabelle mitzumischen. Alleine den ganz großen Wurf traut sich das Team um Mannschaftskapitän Andreas Asche nicht zu.

Nach der langen Sommerpause obliegt es der zweiten DJK-Mannschaft, an diesem Freitagabend zur Saisoneröffnung zu schreiten. Zu Gast in der Martini-Halle ist um 20 Uhr der SC Arminia Ochtrup IV.

Die Grevener, angeführt von Spitzenspieler Torsten Radke, und mit einem Neuzugang im Aufgebot, haben sich vorgenommen an die vielversprechende Vorsaison anzuknüpfen. Dort landete das Team auf Platz vier und befand sich sogar lange Zeit auf Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen.

Sportlich zählen die Grevener erneut zu den Spitzenteams. Was auch daran liegt, dass mit Björn Ahrens ein vielversprechender Neuzugang im Kader steht. Ahrens ist im Sommer von Nienberge nach Greven gewechselt, ist an Position fünf gesetzt und verhilft der Mannschaft zu mehr Breite.

Da allerdings auch in dieser Spielzeit nicht immer alle Stammspieler zur Verfügung stehen, was auch in der vergangenen Saison eine noch bessere Platzierung verhindert hatte, sind höhere Ziele nicht realistisch. Trotzdem: „Die Mannschaft hat durchaus Potenzial, an guten Tagen auch die besten Teams der Liga zu gefährden“, ist sich Mannschaftskapitän Andreas Asche sicher.

An diesem Freitag empfängt die DJK den starken Aufsteiger aus Ochtrup, kann dabei aber auf seine nominell beste Sechs zurückgreifen. Etwas anderes als zwei Punkte wären eine Enttäuschung. Ein Selbstläufer gegen die gut aufgestellte junge Mannschaft dürfte der Auftakt aber auch nicht sein.

Zum Thema

DJK: Torsten Radke, Peter Everding, Christian Pfingstl, Roman Lakenbrink, Björn Ahrens, A.Asche.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6012709?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F