Fr., 31.08.2018

Grevener gewinnen Kreispokalderby bei BG Gimbte mit 8:1 09 wird Favoritenrolle gerecht

Emre Kücükosman (am Ball), hier im Duell mit Gimbtes Dario Kemper, steuerte beim 8:1-Sieg des SC Greven 09 in Gimbte zwei Treffer bei.

Emre Kücükosman (am Ball), hier im Duell mit Gimbtes Dario Kemper, steuerte beim 8:1-Sieg des SC Greven 09 in Gimbte zwei Treffer bei. Foto: Sven Thiele

Greven - 

Der Außenseiter wehrte sich eine Halbzeit lang mit Herz und Hingabe, doch in der zweiten war der Gegner eine Nummer zu groß und wurde seiner Favoritenrolle in jeder Hinsicht gerecht. Mit 8:1 nahm Bezirksligist SC Greven 09 die Hürde beim B-Ligisten BG Gimbte und zog damit ins Achtelfinale ein. Dort wartet Landesligist TuS Altenberge auf die 09er.

Von Sven Thiele

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff ist der Drops gelutscht. Als Bernd Lakenbrink – er ist an diesem Pokalabend als vierfacher Torschütze so etwas wie das Gimbter Schreckgespenst – zum zwischenzeitlichen 4:1 einnetzt, steht frühzeitig fest, wer in die dritte Kreispokalrunde einziehen wird. Es ist der SC Greven 09.

Der Bezirksligist wird an diesem Donnerstag im Duell mit dem B-Ligisten Blau-Gelb Gimbte seiner Favoritenrolle in jeder Hinsicht gerecht. Das Aufeinandertreffen endet für die Gastgeber gar mit bitterem Beigeschmack. Nach 90 Minuten weist die Anzeigentafel satte acht Gegentore auf. „Jetzt ist langsam genug“, findet nicht nur Theo Große Wöstmann beim Stand von 1:8 (76.). Immerhin: 15 Minuten vor dem Abpfiff wird Gimbtes Stadionsprecher erhört.

In der zweiten Halbzeit dieses unter Flutlicht ausgetragenen Pokalderbys sind es alleine die Tore, die für Unterhaltung sorgen. Die erwartungsvolle Spannung ist dagegen aufseiten des Gastgebers der Befürchtung gewichen, im prestigeträchtigen Duell mit dem Nachbarn aus der Schöneflieth vollends baden zu gehen. Immerhin bleibt den Gimbtern am Ende die Schmach einer zweistelligen Niederlage erspart.

Dabei beginnt das Kreispokalspiel vor schätzungsweise 300 Zuschauern durchaus spannungsgeladen. Der B-Ligist stemmt sich mit Mann und Maus gegen die unübersehbare spielerische und läuferische Überlegenheit des Bezirksliga-Tabellenführers, der durch Emre Kücükosman bereits nach elf Minuten mit 1:0 in Führung geht. Sechs Minuten später hat der B-Ligist die passende Antwort parat. Dario Kemper sorgt mit seinem Ausgleichstreffer für Jubel beim Gimbter Anhang und schürt ein Fünkchen Hoffnung. Doch anders als in der vergangenen Saison, als der SC 09 in der zweiten Runde die Segel beim Nachbarn DJK gestrichen hatte, verliert die Mannschaft von Andreas Sommer diesmal nicht den Faden. „Wir mussten uns reinbeißen“, erklärt der Trainer später.

Grevens Offensivqualitäten machen frühzeitig den Unterschied. „Wir haben zur richtigen Zeit die Tore gemacht“, zeigt sich Andreas Sommer mit der Chancenverwertung an diesem Abend sehr zufrieden. Das Nachsehen hat dagegen Gimbtes Schlussmann Jannis Große Wöstmann, der in der ersten Hälfte noch zweimal hinter sich greifen muss. Zunächst wird er von Bernd Lakenbrink überwunden. Kurz darauf erhöht erneut Emre Kücükosman per Strafstoß auf 3:1.

Nach dem Wechsel macht der SC 09 kurzen Prozess, lässt Ball und Gegner fast nach Belieben laufen und schraubt das Ergebnis mit teils sehenswerten Toren in die Höhe. Bernd Lakenbrink trägt sich noch dreimal (50., 61., 71.) in die Torschützenliste ein. Nasimon Fousseni (65.) und Patrick Fechtel (76.) schrauben das Ergebnis auf 8:1 in die Höhe. 15 Minuten vor dem Abpfiff ist endgültig die Luft raus.

Das 1:8 ist ein Resultat, das Gimbtes Zuschauer frühzeitig verstummen lässt. Es hinterlässt zudem einen enttäuschten Trainer: „Acht Stück sind zu viel. Wir waren zu naiv und zu fahrlässig“, findet Dragan Grujic.

► Im Achtelfinale des Kreispokalwettbewerbes wartet ein echter Kracher auf die 09er. Es geht gegen den benachbarten Landesligisten TuS Altenberge, der durch ein 5:0 beim SC Capelle die nächste Runde erreicht hatte. Die 09er genießen Heimrecht.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6014772?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F