So., 02.09.2018

Grevener B-Ligist nur 1:1 gegen IKSV Münster 09-Reserve auf dem Boden der Tatsachen

Sören Hermanns trieb seine Mannschaft aus dem Mittelfeld immer wieder an. Doch am Ende musste er sich mit der 09-Reserve mit einem 1:1-Remis gegen IKSV Münster zufrieden geben.

Sören Hermanns trieb seine Mannschaft aus dem Mittelfeld immer wieder an. Doch am Ende musste er sich mit der 09-Reserve mit einem 1:1-Remis gegen IKSV Münster zufrieden geben. Foto: Heiner Gerull

Greven - 

Die 09-Reserve kam gegen IKSV Münster über ein 1:1-Remis nicht hinaus. Ein bisschen mehr hätte es angesichts des starken Saisonstarts schon sein dürfen. Aber es gab Gründe für das magere Unentschieden.

Von Heiner Gerull

6:2 hatte die 09-Reserve ihr erstes Meisterschaftsspiel in Mauritz gewonnen, doch schon beim Heimdebüt musste der heimische Fußball-B-Ligist erkennen, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. So kamen die Grevener gegen IKSV Münster über ein 1:1 (1:0)-Remis nicht hin­aus.

Dabei erwischte der heimische B-Ligist einen Auftakt nach Maß. In der neunten Minute hatte sich Aly Camara auf dem rechten Flügel durchgesetzt und auf das Tor geschossen. Der gegnerische Keeper vermochte den Ball nicht festzuhalten. Jonas Kortevoß stellte unter Beweis, dass er vor Spielbeginn zu Recht die WN-Torjägerkanone für den erfolgreichsten Grevener Torschützen der vergangenen Saison in Empfang genommen hatte. Kortevoß verwandelte den Abpraller zur 1:0-Führung.

Eigentlich waren damit die Weichen für einen erfolgreichen Nachmittag gestellt. Zumal den Nullneunern nach gut einer halben Stunde ein Foulelfmeter zugesprochen wurde, den Kortevoß diesmal jedoch nicht verwandeln konnte. So blieb es zur Pause beim 1:0.

Je länger das Spiel in der zweiten Halbzeit dauerte, desto mutiger wurden die Aktionen des Gegners. Sie fanden sich nicht mit dem 0:1 ab, sondern näherten sich nun einige Male dem Tor von 09-Keeper Fabian Kurney. Der war zu Beginn der zweiten Halbzeit gekommen, weil Stammkeeper Pierre Ruch mit Verdacht auf Fingerbruch ausgewechselt werden musste.

09 tat sich mit zunehmender Dauer schwer, ein geordnetes Spiel aufzuziehen. Die Mannschaft leistete sich viele Ballverluste, die dazu führten, dass der nie aufsteckende IKSV zu Chancen kam. In der 84. Minute wurde der Aufwand belohnt, als Sebastain Lorenz unhaltbar für Kurney zum 1:1-Ausgleich in den Torgiebel traf.

Fortan bemühte sich 09 zwar, dem Spiel eine Wende zu verleihen. Doch mehr als ein Schuss von Lasse Menke (84.) und ein wegen Abseitsstellung zu Recht aberkannter Treffer von Kortevoß (87.) kam nicht mehr her­aus. So blieb es am Ende beim – für 09 wenig befriedigenden 1:1-Remis.

„Der verschossene Elfer und der Torwartwechsel hatten nichts damit zu tun, dass wir uns mit dem 1:1 zufrieden geben müssen“, räumte 09-Trainer Martin Plagemann ein. „Es war vielmehr die Art und Weise, wie wir Fußball gespielt haben. Es gab viele Fehlpässe; wir hatten heute sicherlich nicht unseren besten Tag.“ Wohl wahr.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6020281?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F