Do., 06.09.2018

Tennis: Vereinsmeisterschaften bei der DJK Ogrodowski gewinnt souverän

Die Vereinsmeister und ihre Finalgegner: Bei den Herren gewannen Michael Kurth und Sascha Kolodzey , bei den Damen Jana Ogrodowski.

Die Vereinsmeister und ihre Finalgegner: Bei den Herren gewannen Michael Kurth und Sascha Kolodzey , bei den Damen Jana Ogrodowski. Foto: DJK BW Greven

Greven - 

Seit Juni ging es bei den Tennisspielern der DJK um die Frage, wer neuer Vereinsmeister wird. Seit Samstag stehen sie nun fest: In den Finals hatten Michael Kurth und Sascha Kolodzey bei den Herren sowie Jana Ogrodowski bei den Damen die Nase vorn.

Bei den Männern wurden aufgrund der großen Resonanz separate Finalisten in der Gruppe A und B ermittelt. In der Gruppe A zogen Michael Kurth und Tim Herding ins Finale ein. Der spätere Vereinsmeister Michael Kurth ging sehr zielstrebig und konzentriert an die Partie und entschied schließlich den ersten Satz mit 6:3 für sich. Er wiederholte das Ergebnis ebenso im zweiten Satz und erkämpfte sich somit den Sieg.

In er Gruppe B stand der erfahrene Franz-Josef Becker seinem jüngeren Kontrahenten Sascha Kolodzey gegenüber. Becker hielt zwar hervorragend mit, musste sich am Ende aber doch der Jugend geschlagen geben. Kolodzey gewann mit 6:4. Im darauffolgenden Satz siegte Kolodzey knapp mit 7:5 und stand somit als Sieger der Gruppe B fest.

Bei den Damen waren Gaida Wartan-Röhrig und Katja Langweg-Meyer ebenso ins Finale eingezogen wie Corinna van Bömmel und Jana Ogrodowski. Bei sehr angenehmem Wetter begegneten sich zuerst Katja Langweg-Meyer und Gaida Wartan-Röhrig auf den Plätzen in der Emsaue. Beide Spielerinnen agierten auf sehr unterschiedliche Spielweise, was das Match sehr spannend gestaltete. Während Wartan-Röhrig ruhig und mit viel Topspin spielte, konterte Katja Langweg-Meyer mit langen kraftvollen Schlägen. Nach langem Zittern und viel Kampfgeist auf beiden Seiten holte sich schließlich Katja Langweg-Meyer den dritten Platz der Damen mit 9:7.

Im Finale um die Vereinsmeisterschaft trafen Corinna van Bömmel und das Vereins-Ass Jana Ogrodowski aufeinander. Corinna van Bömmel startete zunächst sehr gut in das Match. Sie machte es spannend für ihre Gegnerin und die Zuschauer.

Den ersten Satz erkämpfte sich Jana Ogrodowski mit 6:3. Schnell hatte sie die Spielweise von van Bömmel analysiert und die Bälle gezielt retourniert. Im zweiten Satz gewann sie schließlich souverän mit 6:0. Damit stand auch sie als DJK-Vereinsmeisterin fest.

 



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6028688?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F