Fr., 14.09.2018

Triathlon: TVE-Athleten auf Norderney Aus Triathlon wird ein Duathlon

Edna Wenning, Torsten Kuhmann und Sebastian Peine auf Norderney.

Edna Wenning, Torsten Kuhmann und Sebastian Peine auf Norderney. Foto: TVE Greven

Greven - 

Flexibilität gehört im Triathlonsport unbedingt dazu: „Die derzeitigen Wetterbedingungen lassen das Schwimmen in der Nordsee nicht zu“, hatte die DLRG beim 9. Islandman Norderney entschieden. Aus diesem Grund musste sich TVE-Triathlet Sebastian Peine am vergangenen Wochenende mit einem Duathlon begnügen. Peine, der von seiner Stärke beim Radfahren und Laufen profitierte und mit einer Gesamtzeit von 1:03:01 als elfter Mann ins Ziel einlief, kam mit dieser Umstellung bestens zurecht.

Derweil bewies sich Edna Wenning, zweite TVE-Athletin auf Norderney, als „Islandwoman“, indem sie als Zwölfte der Frauen mit 1:14:20 Stunden den dritten Platz in ihrer Altersklasse errang. Torsten Kuhmann finishte mit 1:26:11 und belegte damit den 15 Platz seiner Altersklasse. Das Schwimmen im offenen Meer vermissten die drei Athleten allerdings deutlich, hatten sie sich nicht zuletzt auch aus diesem Grund auf den Wettkampf gefreut.

Zum Thema

Ende in Sicht - aber noch nicht ganz: Es stehen noch die Ironman-Starts über die Langdistanz von Ines Sandbote und Olaf Dirker in Barcelona Anfang Oktober aus.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6048973?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F