Fußball: SC Falke Saerbeck
F2 trifft gegen Lienen zweistellig

Saerbeck -

In einer sehr guten Verfassung präsentieren sich aktuell die Nachwuchsfußballer des SC Falke Saerbeck.

Dienstag, 18.09.2018, 20:00 Uhr aktualisiert: 19.09.2018, 14:06 Uhr

Die Jugendfußballteams des SC Falke Saerbeck waren am Wochenende erfolgreich im Einsatz. Hier die Nachlese:

Mit 8:3 gewannen die E-Mädchen des SC Falke gegen die Jungs aus Riesenbeck. Die Saerbecker Mädels konnten voll überzeugen und zeigten eine tolle Leistung.

Nach der Auftaktniederlage gelang der F2 im zweiten Spiel gegen Lienen ein sehr überzeugender 17:3-Erfolg. Die Jungfalken dominierten das gesamte Spiel und zeigten begeisternden Fußball. Entsprechend groß war die Freude über den verdienten und überaus deutlichen Erfolg.

Mit dem letzten Aufgebot von nur sieben Spielern trat die E1 gegen eine starke Mannschaft aus Lotte an. Spielerisch und kämpferisch hielten die Falken voll dagegen und konnten zur Halbzeit zum 3:3 ausgleichen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit verließ den SCF ein wenig die Kraft, zudem wurden einige gute Torchancen nicht genutzt. Die Mannschaft wusste jedoch über die gesamte Spielzeit Trainer und Fans zu überzeugen. Am Ende ging der Sieg für Lotte in Ordnung, fiel aber zu hoch aus. 

Falkes D1 gewann gegen die D1 aus Lienen sehr überzeugend mit 7:0. Nach der Umstellung auf ein etwas defensiveres System standen die Falken deutlich stabiler und zeigten phasenweise ein tolles und schnelles Umschaltspiel. Lienen blieb praktisch ohne klare Torchance. Die Tore für die Falken erzielten Ole Voskort (2), Lukas Gilke (2), Niklas Rehme, Enric Hillmann und Said Haider.

Nach unnötiger Niederlage in Westerkappeln und chancenlosen Spiel gegen Lengerich siegte die C1 gegen Lienen mit 6:1 (1:0). Im Vergleich zur Vorwoche zeigten sich die Falken stark verbessert und erzielten schön herausgespielte Tore, der Gegentreffer fiel erst in der Nachspielzeit.

Gegen ein spielerisch starkes Gästeteam konnte die A-Jugend die Begegnung bis zum Ende ausgeglichen gestalten.

So gingen die Arminen in der 30. Minute durch einen Eckball in Führung. Die Saerbecker erspielten sich zwar nur wenige Chancen, aber bei der knappen Führung blieb das Spiel bis zum Schluss offen. Erst in der 76. Minute erzielte der Gast das 2:0.

Doch die Falken ließen sich nicht unterkriegen und erzielten kurz vor Spielende den Anschlusstreffer durch Tobi Rennemeier. Für einen Punktgewinn reichte am Ende leider die Zeit nicht mehr, auf diese Leistung lässt sich jedoch aufbauen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6061826?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker