Do., 20.09.2018

Fußball: Bezirksliga Mit breiter Brust zum Dritten

Gegen Cheruskia Laggenbeck setzten sich die Grevener knapp durch. Heute gastiert das Team von Andreas Sommer bei Vorwärts Wettringen.

Gegen Cheruskia Laggenbeck setzten sich die Grevener knapp durch. Heute gastiert das Team von Andreas Sommer bei Vorwärts Wettringen. Foto: th

Greven - 

Die Saison ist noch jung – schon wartet auf die Bezirksliga-Fußballer des SC Greven 09 ein echtes Spitzenspiel. Der Tabellenzweite von Trainer Andreas Sommer gastiert beim Dritten in Wettringen und will den Höhenflug der vergangenen Wochen mit einem weiteren Erfolg fortsetzen. Allerdings muss der heimische Bezirksligist in Wettringen mit erheblicher Gegenwehr rechnen.

Von Martin Weßeling

Das ganz große – und für Sportler durchaus gefährliche – Gefühl der Zufriedenheit ist beim SC Greven 09 (noch) nicht ausgebrochen. Ausruhen, sich zurücklehnen – das sind Fremdwörter für Trainer Andreas Sommer. Der Blick auf die Tabelle der Bezirksliga sorgt eher für eine breite Brust bei den Grevenern und ihrem Übungsleiter. „Wir wollen oben mitmischen. Aktuell haben wir unsere eigenen Erwartungen auch erfüllt“, sagt Sommer, dessen Team bei vier Siegen und einem Remis den zweiten Platz belegt.

Und heute um 20 Uhr bei Vorwärts Wettringen gastiert. Nach fünf Spielen dürfte der Begriff Spitzenspiel noch ein wenig deplatziert wirken, doch auf der anderen Seite erwartet der Tabellenzweite beim Dritten durchaus eine niveauvolle Partie auf Augenhöhe. „Die Wettringer wollen oben dabei sein und zählen zum Favoritenkreis. Das ist allerdings auch unser Ziel“, so Sommer weiter.

Das Geheimnis des Grevener Erfolges: Gute Spieler und eine funktionierende Gemeinschaft. Beim SC Greven 09 sorgten die jungen, nachrückenden Akteure für einen gesunden Konkurrenzkampf. Doch auch auf der Ersatzbank gebe es keine Neider, das Team halte als Gruppe stark zusammen. „Die Jungs verstehen sich untereinander. Das ist viel wert“, weiß auch der Grevener Coach, dass das Thema Stimmung innerhalb einer Sportgemeinschaft nicht zu unterschätzen ist. Aktuell findet Sommer offenbar die richtige Balance, was auch an der Tabelle abzulesen ist.

Wenn eben möglich, wollen die 09-er auch im sechsten Spiel der neuen Saison ungeschlagen bleiben und beim Dritten in Wettringen punkten. Allerdings erwartet die Gäste kein gemütlicher Abendspaziergang. Der SV Vorwärts Wettringen profitiere immer wieder von der guten Nachwuchsarbeit und habe eine starke Truppe beisammen.

Steffen Herting ist mit einer gelb/roten Karte heute gesperrt. Neben Nicolas Kriwet plagen sich weitere Akteure mit kleineren Blessuren herum. „Insgesamt steht uns aber eine starke Truppe zur Verfügung“, will Andreas Sommer den aktuellen Höhenflug auch heute in Wettringen fortsetzen.

Zum Thema

Donnerstag, 20 Uhr, in Wettringen



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6063885?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F