Fußball: SC Reckenfeld
SCR zündet spät den Turbo

Reckenfeld -

Das war soverän. Mit 6:1 setzten sich die Reckenfelder Fußballer gegen am Ende überforderte Gäste aus Burgsteinfurt durch.

Sonntag, 07.10.2018, 18:00 Uhr
Läuft! Julian Lüttmann und Lukas Pfeifer freuen sich mit Vargin Der über das Tor zum 2:1. Am Ende setzten sich die Reckenfelder mit 6:1 souverän durch.
Läuft! Julian Lüttmann und Lukas Pfeifer freuen sich mit Vargin Der über das Tor zum 2:1. Am Ende setzten sich die Reckenfelder mit 6:1 souverän durch. Foto: Martin Weßeling

Das Ganze begann zäh wie ein ausgelutschtes Kaugummi, das sich hartnäckig an die Sohle heftet, aber dann fanden die Fußballer des SC Reckenfeld doch Spaß an ihrem Sonntags-Hobby, während der SV Burgsteinfurt doch sichtlich froh war, als der Schiedsrichter ein Einsehen hatte und die Partie kurz vor 17 Uhr abpfiff. Der Tabellenerste um Trainer Julian Lüttmann war dann doch eine Nummer zu groß für die Drittvertretung aus der Kreisstadt. 6:1 (2:1) hieß es am Ende für die Reckenfelder, die den Platz an der Sonne damit verteidigten.

SC Reckenfeld feiert Kantersieg

1/15
  • SC Reckenfeld feiert Kantersieg Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling

Letztendlich entsprach das Ergebnis auch dem Spielverlauf, denn gegen stark einbrechende Burgsteinfurter hätte der Sieg noch deutlicher ausfallen können. Allerdings musste der SCR in der ersten Halbzeit die eine oder andere bittere Pille gegen einen (zunächst) gut gestaffelten Gast schlucken. Nach einem zähen Beginn war nämlich Geduld gefragt, als Henning Rayk den SV Burgsteinfurt in Führung geschossen hatte. Offensiv fand der Gast eigentlich kaum statt auf dem holprigen Platz des SCR. Insofern war der Sonntagsschuss von Rayk Glückssache. Doch diesen Rückschlag steckte der SCR im Stile einer Spitzenmannschaft weg. Nach einer Ecke von Ishak Gözen war es Spielertrainer Julian Lüttmann, der den Ausgleich markierte. Nur wenig später setzte Gözen Vargin Der in Szene, der noch vor der Pause zum 2:1 traf.

Nach dem Wiederanpfiff hatten die Reckenfelder dann ihre beste Phase. Der starke Ishak Gözen stellte auf 3:1, spätestens nach dem 4:1 durch Tanzer Gezer war die Partie gelaufen. Meik Kaufmann und noch einmal Vargin Der sorgten schließlich für einen standesgemäßen Sieg der Hausherren. „Burgsteinfurt ist keine Laufkundschaft. Die haben es gut gemacht. Dennoch haben wir am Ende in der Höhe verdient gewonnen. Das war schon in Ordnung“, freute sich Julian Lüttmann nach dem Abpfiff.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6106626?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker