Fr., 09.11.2018

Karate: SC Reckenfeld Platz drei im Kumite

Anne Thielen erlebte in Ostbevern einen erfolgreichen Wettkampf und kehrte mit Bronze heim.

Anne Thielen erlebte in Ostbevern einen erfolgreichen Wettkampf und kehrte mit Bronze heim. Foto: SC Reckenfeld

Reckenfeld - 

Mit großem Erfolg nahmen die Mitglieder des SC Reckenfeld an den Deutschen Karate-Meisterschaften in Ostbevern teil.

Ostbevern avancierte zur Karatehauptstadt, denn das dortige Dojo richtete die 43. Deutschen Meisterschaften und das Nachwuchsturnier des S.K.I.D. (Shotokan Karate International Deutschland) aus. Aus ganz Deutschland fanden sich die besten Kämpfer ein, um unter der Schirmherrschaft von Bundestrainer Akio Nagai Shihan (9. Dan) die Besten in verschiedenen Kategorien zu ermitteln. Auch vom örtlichen Dojo Kamakura gingen einige Teilnehmer an den Start.

Zunächst kämpfte bei den Mädchen die achtjährige Marie Woess (7. Kyu, Orangegurt) als jüngste Starterin in ihrer Kategorie und kämpfte sich in der Kata (Form) auf den dritten Platz.

Ihre ältere Schwester Lena Woess (6. Kyu, Grüngurt) schaffte es in ihrer Altersklasse bis ins Halbfinale, wo sie knapp unterlag. Im Team-Kumite (Kampf) errang sie mit ihrer Teamkollegin Vivien Maack vom Dojo Hojo aus Beelen den dritten Platz.

Bei den Jungen stellten sich die Violettgurte Hendrik und Alexander Heitmann sowie Bernd Hagedorn der Konkurrenz, letzterer errang in der Kata den dritten Platz. Im Team-Kumite (Kampf) mussten sich die Heitmann-Brüder den Konkurrenten geschlagen geben, für Bernd Hagedorn und seinen Teamkollegen Jannik Ackermann vom ausrichtenden Dojo Yamauchi Yodo reichte es hier sogar für Silber.

Eine Altersklasse darüber errang Dominik Erdtel den zweiten Platz in der Kata, bei den Erwachsenen Violettgurten trat Martin Mausolf an, musste sich der Konkurrenz jedoch geschlagen geben. Im Kumite (Kampf) traten die beiden ebenfalls an und sammelten wertvolle Erfahrungen.

Nach Beendigung der Nachwuchsmeisterschaft gingen am Nachmittag die Erwachsenen Braun- und Schwarzgurte bei der Deutschen Meisterschaft an den Start, darunter auch Anne Thielen (3. Dan) für das Dojo Kamakura in ihrem ersten Turnier seit vier Jahren.

In der Kategorie Kata (Form) ging es in einem Teilnehmerfeld, das ausschließlich aus Mitgliedern des Nationalteams bestand, zunächst um den Finaleinzug der besten vier. Nach einem spannenden Stechen mit der späteren Siegerin schied Thielen hier aus und erreichte somit den fünften Platz.

Anschließend folgte die Kategorie Kumite (Kampf). Hier konnte sich Thielen mit insgesamt nur einem Gegentreffer bis ins Halbfinale vorkämpfen und gewann den Kampf um den dritten Platz nach einer Verlängerung mit 2:1 Punkten und schaffte somit den Sprung aufs Treppchen.

Somit verzeichnete das Dojo Kamakura einen sehr erfolgreichen Turniertag. Wer Interesse am Karatetraining hat, ist jederzeit zum unverbindlichen Probetraining willkommen. Weitere Infos: www.kamakura-warendorf.de.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6174751?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F