Fußball Bezirksliga
Punkten für den Winterspeck

Greven -

Das Ziel ist klar. Der Weg dorthin jedoch durchaus steinig werden. In den verbleibenden beiden Spielen vor der Pause peilt Fußball-Bezirksligist SC Greven 09 die volle Punktzahl an. Nur dann dürfte der Mannschaft von Andreas Sommer der angepeilte Platz in der Nähe der Spitze gewiss sein. Doch vor der Begegnung bei der Ibbenbürener Spielvereinigung (Sonntag, 14 Uhr) warnt der Trainer ausdrücklich: „Das wird nicht einfach.“

Sonntag, 09.12.2018, 00:00 Uhr aktualisiert: 09.12.2018, 04:00 Uhr
Weist seiner Mannschaft die Richtung: Andreas Sommer.
Weist seiner Mannschaft die Richtung: Andreas Sommer. Foto: Thomas Strack

Das Ziel ist klar. Der Weg dorthin jedoch durchaus steinig. In den verbleibenden beiden Spielen vor der Pause peilt Fußball-Bezirksligist SC Greven 09 die volle Punktzahl an. Nur dann dürfte der Mannschaft von Andreas Sommer der angepeilte Platz in der Nähe der Spitze gewiss sein. Doch vor der Begegnung bei der Ibbenbürener Spielvereinigung (Sonntag, 14 Uhr) warnt der Trainer ausdrücklich: „Das wird nicht einfach.“

Weitere sechs Punkte, drei in Ibbenbüren und eine Woche später drei weitere in Wolbeck: Mit Blick auf das an der Spitze eng zusammen gerückte Feld wäre das eine Art von Winterspeck, die Andreas Sommer sehr zufrieden stimmen würde. Und dem SC Greven 09 eine gute Ausgangsposition für das weitere Rennen um den Aufstieg verschaffen würde.

Da sich die personelle Situation zuletzt deutlich entspannt hat, spricht nicht nur die Tabellenkonstellation, in der Greven neun Punkte besser als Gastgeber ISV platziert ist, für den Vierten. Außer dem weiterhin verletzten Julian Loose und dem erkrankten Luca Peppenhorst verfügt Andreas Sommer über einen kompletten Kader. Auch die Trainingsbeteiligung bezeichnet der Trainer als „gut.“

Bleibt nur ein Punkt, dem er seinem Team nach dem 0:0 im Spitzenspiel gegen Burgsteinfurt mit auf den Weg geben wird: „Wir müssen effektiver spielen und unsere Torchancen besser nutzen.“

Ein Selbstläufer wird die Begegnung in Ibbenbüren nicht, weil Sommer einen läuferisch starken Gegner erwartet, der seinen Spielern noch einmal alles abverlangen dürfte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6241220?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker