Fußball: Bezirksliga
Wohin führt der Weg für die 09-Erste?

Greven -

Zum letzten Punktspiel in diesem Jahr reisen die Fußballer des SC Greven 09 zum VfL Wolbeck. Das Team von Trainer Andreas Sommer hofft nach der bitteren Niederlage vor Wochenfrist auf eine Kehrtwende, um die ansonsten gute Hinrundenbilanz nicht zu verwässern. Allerdings wartet in Wolbeck eine undankbare Aufgabe auf die 09-er. Der VfL präsentierte sich zuletzt in einer guten Form.

Freitag, 14.12.2018, 18:00 Uhr aktualisiert: 16.12.2018, 16:36 Uhr
Das Auswärtsspiel in Ibbenbüren war eine Enttäuschung für den SC Greven 09. Schaffen die Grevener in Wolbeck die Kehrtwende?
Das Auswärtsspiel in Ibbenbüren war eine Enttäuschung für den SC Greven 09. Schaffen die Grevener in Wolbeck die Kehrtwende? Foto: Carolin Mönninghoff

Platz fünf, acht Siege, sechs Unentschieden, zwei Niederlagen – grundsätzlich liest sich die Zwischenbilanz ein Punktspiel vor der Winterpause recht ordentlich. Allerdings haben die Bezirksliga-Fußballer des SC Greven 09 anspruchsvolle Ziele und wollen in der Tabelle weit oben mitmischen. Insofern weiß Trainer Andreas Sommer nicht wirklich, ob das Glas für ihn nun halb leer oder halb voll ist.

„Persönlich bin ich vom letzten Ergebnis auf jeden Fall enttäuscht“, merkt Sommer nach dem 0:1 vor Wochenfrist in Ibbenbüren an. Und überlegt nun durchaus selbstkritisch, was falsch gelaufen war, und wie das gesamte Potenzial der veranlagten 09-Truppe entfaltet werden kann. „Es geht ja auch um die langfristige Entwicklung. Wo gibt es Probleme im Kader, wo müssen wir ansetzen, um den nächsten Stepp zu machen?“

Bevor strategische Fragen zur Rückserie oder darüber hinaus beantwortet werden, steht am Sonntag aber noch das Auswärtsspiel in Wolbeck auf dem Programm. Für die 09-er eine undankbare Aufgabe. Der VfL war schlecht in die Saison gestartet, hat sich mittlerweile aber berappelt und in den vergangenen Wochen wichtige Punkte gesammelt. Mit dem entsprechenden Selbstvertrauen dürften die Hausherren jetzt gegen den SC Greven 09 antreten.

Bei den Gästen gibt es einige Fragezeichen. Patrick Fechtel plagt sich mit einer Erkältung herum, Johannes Mennemeyer fällt mit einer Platzwunde aus. Zudem muss Andreas Sommer auf einige langzeitverletzte Akteure verzichten. Dennoch ist ein Sieg eigentlich Pflicht, um die Topteams der Liga nicht aus den Augen zu verlieren. Und damit an den Weihnachtstagen eine besinnliche Stimmung bei den Grevenern aufkommen kann, ehe es an die Planung der Rückrunde geht.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6257243?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker