Fußball: Kreisliga A
Sven Jaspert wird ein Falke

Saerbeck -

Die Kreisliga-Fußballer des SC Falke Saerbeck melden einen Winterneuzugang. Sven Jaspert wechselt mit sofortiger Wirkung vom Bezirksligisten SC Greven 09 zum SC Falke Saerbeck. Jaspert war bei in Greven zuletzt beruflich bedingt nur noch selten zum Zuge gekommen. Zudem bekommen zwei A-Jugendliche die Chance, sich im Dress der ersten Saerbecker Seniorenmannschaft zu beweisen.

Mittwoch, 19.12.2018, 17:00 Uhr aktualisiert: 20.12.2018, 12:38 Uhr
Sven Jaspert (re.) wechselt ab sofort vom SC Greven 09 zum SC Falke Saerbeck und dürfte das sportliche Niveau des Kreisligisten entsprechend anheben.
Sven Jaspert (re.) wechselt ab sofort vom SC Greven 09 zum SC Falke Saerbeck und dürfte das sportliche Niveau des Kreisligisten entsprechend anheben. Foto: Heimspiel / Christian Lehmann

In der Bewertung der Hinrunde dürfte Holger Althaus nachdenklich sein Haupt neigen. Platz sechs in der Kreisliga A Tecklenburg, acht Siege bei 16 Partien, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen: na ja, mehr als ein „geht so“ dürfte in der Analyse wohl nicht herausspringen, zumal sich die Falken auch bei den Hallenkreismeisterschaften frühzeitig verabschiedet haben. Auch deshalb dürfte der Trainer der Saerbecker durchaus froh darüber sein, dass sich hinter den Kulissen und mit Blick auf die Rückrunde einige tut auf dem schmucken SC-Sportgelände.

Althaus, der in der Hinrunde vor allem mit vielen personellen Sorgen zu kämpfen hatte und diesen Umstand sicher auch für die durchschnittliche Tabellensituation verantwortlich macht, vermeldet nun gleich drei Verstärkungen. Dabei sind zwei „Neuzugänge“ eher eine Perspektive für die Zukunft und ein Indiz für die gute Arbeit im Nachwuchsbereich. Der dritte Neue dürfte die Falken dagegen sofort verstärken: Sven Jaspert. Er wechselt vom Bezirksligisten SC Greven 09 nach Saerbeck. „Das macht Sinn. In Greven kam Sven zuletzt nicht mehr so zum Zuge. Außerdem wohnt er in Saerbeck und kann nun sofort bei uns einsteigen“, freut sich Holger Althaus über die Verstärkung.

Damit wird nicht nur der recht kleine und damit anfällige Kader auf breitere Beine gestellt. Auch das Leistungs-Niveau dürfte steigen. Zumal zwei weitere Akteure aus der A-Jugend hochgezogen werden und für mehr Konkurrenzkampf sorgen. Noah Baumert und Felix Schürmann haben in den vergangenen Wochen einen guten Eindruck bei den Senioren hinterlassen und rücken nun in den Kader der ersten Mannschaft auf. „Sie sollen sich schon einmal an das Niveau bei den Senioren gewöhnen und einen Draht dazu bekommen. Das sind die ersten beiden aus der A-Jugend. Nach und nach kommen dann weitere Talente dazu – immer in Absprache mit dem Jugendbereich“, sagt Holger Althaus.

Was seinen Job beim A-Kreisligisten angeht, so steht übrigens noch nicht fest, ob er auch in der kommenden Saison die Geschicke bei den Fußballern leiten wird. Die ersten Gespräche sollen rund um die Weihnachtsfeiertage laufen. „Dann wird man weitersehen“, so Althaus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6269324?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker