Fußball: Hallenmasters SC Greven 09
Glanzvoll ganz ohne Goldauflage

Greven -

Schalke 04, Werder Bremen, Bayer Leverkusen: klangvolle Fußball-Klubs gastieren am Wochenende in der Grevener Rönnehalle. Beim Sparkassen-Hallenmasters des SC Greven 09 geben sich die Stars von morgen die Klinke in die Hand und kämpfen um den begehrten Siegerpokal. Das Turnier für E-Junioren gehört auch für die heimischen Fußballer zu den absoluten Highlights im Jahreskalender.

Dienstag, 15.01.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 16.01.2019, 15:18 Uhr
Im vergangenen Jahr hieß der Sieger Hertha BSC Berlin. Die Hauptkicker sind erneut am Ball und treffen auf starke Konkurrenz. Verteidigen sie dennoch ihren Titel?
Im vergangenen Jahr hieß der Sieger Hertha BSC Berlin. Die Hauptstadtkicker sind erneut am Ball und treffen auf starke Konkurrenz. Verteidigen sie dennoch ihren Titel? Foto: Stefan Bamberg

Das Karnevals-Theater am Rhein um die Weiterverpflichtung von Friedhelm Funkel, der Fleisch gewordene Ärger um ein goldenes Steak, ein neuer Trainer bei Bayer Leverkusen – die Fußball-Bundesliga sorgt für Schlagzeilen. Neben dem Platz – und ab dem kommenden Wochenende mit dem 18. Spieltag auch wieder auf dem Rasen. Wer es nicht ganz so „dicke“ braucht, der ist beim Hallenmasters des SC Greven 09 bestens aufgehoben. Bei der nunmehr 27. Auflage des E-Junioren-Turniers in der Rönnehalle wirbt Organisator SC Greven 09 mit klangvollen Namen – und sicher auch sportlichen Highlights.

Für Ausrichter SC Greven 09 ist es sicherlich DAS Fußball-Event des Jahres. Dabei blicken die Macher des Turniers auf ein gehöriges Maß an Routine zurück, schließlich findet das Hallenspektakel schon zum 17. Mal statt. Es hat in all den Jahren kaum an Strahlkraft verloren. An zwei Tagen messen sich 16 Teams in vier Gruppen miteinander, um den Nachfolger für den Hertha BSC Berlin zu ermitteln. Die E-Junioren aus der Bundeshauptstadt setzten sich im vergangenen Jahr durch.

Es dürfte für die Herthaner nicht leicht sein, ihren Titel zu verteidigen – sie treffen auf hochkarätige Konkurrenz. Aus der Bundesliga senden in diesem Jahr der VfL Wolfsburg, FC Schalke 04, SV Werder Bremen, Bayer Leverkusen, FC Augsburg, Fortuna Düsseldorf, FC St. Pauli, 1. FC Köln, Alemannia Aachen, SC Darmstadt 98, DSC Arminia Bielefeld und der MSV Duisburg ihre E-Jugendmannschaften nach Greven. Komplettiert wird das Feld durch die zwei U11-Qualifikanten TuS Hiltrup und SC Verl sowie dem Gastgeber, der U11 des SC Greven 09.

Insgesamt stehen 64 mitunter sicher hochspannende Partien in der Rönnesporthalle auf dem Programm. Nach den Vorrunden- und Hauptrundenspielen dürfte der Sieger am Sonntag gegen 16.15 Uhr feststehen. Das Masters startet am Samstag um 10 Uhr und am Sonntag um 8.30 Uhr.

„Ein Projekt in dieser Größenordnung ist nur durch die Unterstützung vieler möglich“, erklärt Frank Rüschenschulte, Jugendleiter des SC Greven 09.

Die etwa 1000 Plätze in der Rönnehalle dürften an beiden Tagen gut gefüllt sein – auf Zuschauer und die Stars von morgen wartet sicher die passende Atmosphäre – allerdings kein goldenes Steak. Aber wer will das schon. . .

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6323261?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker