Handball: HF Reckenfeld/Greven
Gute Abwehrleistung belohnt

Greven -

Die Handball-A-Jugend der Handball-Freunde Reckenfeld/Greven zeigten im Heimspiel gegen die HSG Ascheberg/Drensteinfurt vor allem in der Abwehr eine gute Leistung. Sie reichte am Ende aus, um den Gegner verdientermaßen mit 25:20 zu bezwingen. Im Angriff hatten die jungen Handballer allerdings noch Luft nach oben und hoffen auf eine Leistungs-Steigerung.

Donnerstag, 17.01.2019, 16:00 Uhr
Paul Haje erzielte sieben Tore für die A-Jugend beim Sieg gegen die HSG Ascheberg/Drensteinfurt.
Paul Haje erzielte sieben Tore für die A-Jugend beim Sieg gegen die HSG Ascheberg/Drensteinfurt. Foto: hri

Einen 30:25 (15:9)-Heimsieg über die HSG Ascheberg/Drensteinfurt feierte die A-Jugend der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05.

Die Mannschaft um die Trainer Simon Eiterig und Marcel Peters fand gut ins Spiel und zeigte zu Beginn eine klasse Abwehrleistung, aus der heraus die 05er ihr Tempospiel aufzogen und einfache Tore erzielten. So konnten sie sich mit einem 5:0-Lauf deutlich auf 6:1 absetzen.

Nicht unwichtig war dabei auch die Leistung vom HF-Torwart Stefan Kenski, der ein sicherer Rückhalt für seine Teamkollegen war. Trotz einiger technischer Fehler, die vermutlich der längeren Weihnachtspause geschuldet waren, behauptete das HF-Team in der ersten Halbzeit fast durchgehend eine Fünf-Tore-Führung.

Nach dem 15:9 gelangen zur Beginn des zweiten Durchgangs noch zwei Treffer zum 17:9, dann folgte jedoch ein leichter Einbruch. Die 05er hatten Probleme mit der zweiten Welle des Gegners, besonders mit dem halblinken Rückraumspieler der Ascheberger. Auch im Angriff fehlte die Leichtigkeit aus der ersten Halbzeit, vor allem im Abschluss. Bis auf 20:17 ließ das HF-Team seinen Gegner schließlich herankommen, ehe es sich wieder fing und mit hohem Tempo nach vorne spielte, so dass es wieder zu einer Fünf-Tore-Führung kam. Am Ende feierten die 05er dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen nie ernsthaft gefährdeten Heimsieg.

HF-A: Stefan Kenski (16 Paraden) - Moritz König (10 Tore), Paul Haje (7), Mateusz Gucz (5), Nick Stromberger (4), Felix Lodde (2), Luis Kuhlmann (1), Lukas Unrau (1), Tobias Otten und Laurenz Freitag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6327410?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker