Fußball: Kreisliga A
Borussia eine Nummer zu groß

Greven -

Da war nichts zu machen – bei Borussia Münster unterlagen die DJK-Fußballer mit 0:6.

Sonntag, 17.02.2019, 23:00 Uhr
Peter Talmann war mit seinen Blau-Weißen chancenlos.
Peter Talmann war mit seinen Blau-Weißen chancenlos. Foto: -mw-

0:6 bei Borussia Münster – das hört sich aus Sicht der Grevener DJK-Fußballer erst einmal schlimm an. Doch – um bei der Wahrheit zu bleiben: Ihr Punkte zum Klassenerhalt müssen die Talmann-Schützlinge gegen andere Gegner holen. Zudem stemmten sich die Gäste am Sonntag zumindest nach dem Wiederanpfiff gegen ein drohendes Debakel, was der DJK-Coach durchaus wohlwollend zur Kenntnis nahm. „Ich mache der Mannschaft keinen Vorwurf. Die Verunsicherung war einfach zu spüren bei meinen Spielern“, erklärte Talmann nach dem Abpfiff.

Besonders auffällig am gestrigen Sonntag: vier der sechs Gegentore fielen durch Standards, hier wollen die Blau-Weißen nun den Hebel ansetzen, um die nächsten Punkte zu holen. „Bei Freistößen und Ecken haben wir im Raum verteidigt. Vielleicht ist eine richtige Zuordnung doch besser“, könnte es durchaus sein, dass die Grevener ihre Defensiv-Taktik überdenken. Borussia Münster war allerdings auch mindestens eine Nummer zu groß für den Gast aus Greven. Bereits zum Pausentee hatte der Tabellenerste mit 4:0 geführt. Nach dem Wiederanpfiff ließ der Liga-Primus die Zügel im Gefühl des sicheren Sieges dann etwas schliefen, so dass die Grevener besser ins Spiel kamen. Hoffnungen auf einen überraschenden Auswärtserfolg kamen aber nicht mehr auf – dafür agierte Borussia Münster insgesamt einfach zu überlegen.

Am kommenden Wochenende trifft der Vorletzte auf BW Beelen. In dieser Partie dürften die Chancen auf einen Sieg deutlich steigen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6398401?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker