Fußball: Kreisliga A
Nur ein magerer Punkt

Saerbeck -

Das war zu wenig. Gegen den BSV Brochterbeck kamen die Fußballer des SC Falke Saerbeck nur zu einem 1:1-Unentschieden.

Sonntag, 24.02.2019, 21:00 Uhr aktualisiert: 27.02.2019, 13:48 Uhr
Chancen ergaben sich genug für die Saerbecker Falken. Doch am Ende reichte es gegen Brochterbeck nur zu einem Punkt.
Chancen ergaben sich genug für die Saerbecker Falken. Doch am Ende reichte es gegen Brochterbeck nur zu einem Punkt. Foto: Reinhard Rothe

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Die Rahmenbedingungen für ein gutes Fußballspiel waren eigentlich gegeben, doch so recht wollte der SC Falke Saerbeck gegen den abstiegsbedrohten BSV Brochterbeck nicht in Schwung kommen. Am Ende holten die Falken beim 1:1 nur einen Punkt.

Zunächst waren es die Gäste, die die Initiative ergriffen und sogar in der zwölften Minute eine echte Torchance hatten, doch der Schuss ging knapp am langen Eck von Falke-Keeper Max Dickmänken vorbei.

Erst nach fast einer halben Stunde schafften es die Gastgeber Ihrerseits, das Tor des BSV zu attackieren. Doch der Schuss von Jan Rüschenschmidt landete in den Armen des Gästetorwarts.

Insgesamt war das in der ersten Hälfte auch zu wenig Druck und zu wenig Initiative seitens des SC Falke, so dass man mit einem 0:0 in die Pause ging.

Offensichtlich hatte in seiner Ansprache dann Trainer Holger Althaus die richtigen Worte gefunden, denn nach der Halbzeitpause sah das doch deutlich besser aus. Die Gäste wurden hinten rein gedrängt, es ergaben sich so die ersten Möglichkeiten für die Saerbecker, die darin gipfelten, dass in der 57. Minute Marco Laumann aus etwa zehn Metern einnetzte. Doch die Freude währte nur kurz, ein Konzentrationsfehler in der Abwehr (vielleicht war man nach dem Führungstor etwas „euphorisch“) brachte schon in der 62. Minute durch Brochterbecks Nummer neun, Pitt Hoge, den zu diesem Zeitpunkt überraschenden Ausgleich.

Das schien den SC Falke ein wenig zu schocken, denn kurz darauf hatten die Gäste sogar die Chance zum Führungstreffer, doch Max Dickmänken drehte einen gefährlichen 20m-Schuß von Brochterbecks Oliver Tenberg um den Pfosten.

Die Schlussphase gehörte dann aber wieder den Falken, die in der 82. Minute Riesenpech hatten, als ein Schuss aus spitzem Winkel von Felix Schürmann den Innenpfosten traf, aber leider wieder heraussprang. Das war es dann auch, denn es blieb letztendlich beim 1:1 Unentschieden.

Natürlich war Falke-Trainer Holger Althaus hinterher enttäuscht. „Wir wollten es geduldig angehen, haben darüber aber vor allem in der ersten Halbzeit viel zu wenig Druck gemacht. Das war in der zweiten Halbzeit besser, deshalb glaube ich, hätten wir den Sieg verdient gehabt!“ So verbleibt der SC Falke im „Niemandsland“ der Tabelle, während sich der BSV Borchterbeck über einen gewonnen Punkt im Kampf freute.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6416901?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker