Tischtennis: DJK BW Greven
Bei der Sechsten ist der Knoten geplatzt

Greven -

Ein Wochenende mit Höhen und Tiefen erlebte die Tischtennisabteilung der DJK.

Montag, 04.03.2019, 16:00 Uhr
Andreas Asche setzte sich mit der dritten Mannschaft gegen Mecklenbeck durch.
Andreas Asche setzte sich mit der dritten Mannschaft gegen Mecklenbeck durch. Foto: Heidrun Riese

Kurzberichte über die unteren Tischtennis-Mannschaften von DJK BW Greven

1. Kreisklasse: DJK BW Greven III – Wacker Mecklenbeck 9:5

Ein hartes Stück Arbeit hatte die dritte Mannschaft der DJK Blau-Weiß Greven in der ersten Kreisklasse gegen Wacker Mecklenbeck zu absolvieren, bis nach fast drei Stunden der schwer erkämpfte 9:5-Sieg feststand. Andy Tietmeier, Michael Bloi und Raymond Hastenplug legten mit je zwei Einzelsiegen den Grundstein zum Erfolg; ein Doppel, sowie je einmal Andreas Asche und Niko Janzen besorgten den Rest. Platz drei ist damit erst einmal abgesichert, doch das erklärte Ziel ist der zweite Platz, auf dem derzeit der FC Gievenbeck II steht. Und den empfängt man dann am 11. März in eigener Halle. Da soll dann der nächste Schritt getan werden.

3. Kreisklasse; Meisterrunde: DJK GW Amelsbüren IV - DJK BW Greven IV 0:8; DJK BW Greven IV – Wacker Mecklenbeck III 8:1

Mit zwei klaren Siegen (8:0 in Amelsbüren IV und 8:1 gegen Wacker Mecklenbeck III) konnte die vierte Mannschaft der DJK Blau-Weiß Greven ihre Ambitionen, um die Meisterschaft in der dritten Kreisklasse mitzuspielen, unterstreichen.

Allerdings trat man in diesen beiden Begegnungen auch mit den besten vier Akteuren an, mit denen der Aufstieg sicher realisierbar ist. Die Siege holten:

Gegen Amelsbüren: 2 Doppel, Seeger (2), Peine (2), Dirkes (1) Mohring (1)

Gegen Mecklenbeck: 2 Doppel, Peine (2), Dirkes (2), Seeger (1) Mohring (1).

DJK BW Greven V – SV Rinkerode III 8:2

Einen tollen Sieg fuhr die fünfte Mannschaft der DJK Blau-Weiß Greven in der dritten Tischtenniskreisklasse ein. Beim 8:2 gegen den SV Rinkerode III hatten die DJKler einen Blitzstart und gingen mit 6:0 in Führung, ehe der Gast ein wenig Ergebniskosmetik betrieb. Zwei Siege im Doppel und je zwei Einzelerfolge von Hans Beranek und Rolf Zimmermann besorgten den „Löwenanteil“ für ihr Team. Thomas Tenambergen und Pau Font Mitjans steuerten je ein Sieg bei.

TTC Münster XI – DJK BW Greven V 8:5

Hier hatte die Mannschaft leider ein Fehlstart (0:3), den sie bis zum Schluss nicht mehr ausgleichen konnte. Stark in Form zeigte sich erneut Rolf Zimermann (zwei Siege), aber auch Pau Font Mitjans (zwei Siege) und Thomas Tenambergen (ein Sieg) hielten dagegen. Ledilgihc Hans Beranek ging dieses Mal leer aus.

DJK BW Greven VI - SV BW Aasee V 8:2

Erster Rückrundensieg für die sechste Mannschaft der DJK Blau-Weiß Greven in der dritten Tischtennis-Kreisklasse. Beim 8:2 über den SV BW Aasee V überzeugten vor allem Marc Schulze-Temming-Hanhoff und endlich auch Christoph Bröker mit zwei Einzelsiegen. Zwei Doppel, Jan Recker, Michael Fillers mit je einem Erfolg komplettierten das Mannschaftsergebnis.

SW Havixbeck II – DJK BW Greven VI 8:1

Eine deutliche Schlappe gab es hingen beim Auswärtsspiel bei SW Havixbeck II. Mit 1:8 kam man hier unter die Räder. Einzig ein Doppel konnte für die Blau-Weißen punkten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6444091?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker