Handball: Kreisliga
Halfmann-Team lässt nichts anbrennen

Greven -

Mit 323:29 setzten sich die Handballfreunde Reckenfeld/Greven gegen die HSG Ascheberg/Drensteinfurt durch.

Montag, 25.03.2019, 19:00 Uhr

Einen nicht allzu deutlichen, aber dennoch sicheren 32:29 (19:17)-Sieg fuhren die Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 am Samstagabend bei der HSG Ascheberg/Drensteinfurt ein. „Wir hätten das Ganze noch etwas souveräner gestalten können“, räumte Martin Halfmann ein. Letztlich zeigte sich der Trainer mit der Leistung seiner Mannschaft aber „sehr zufrieden“, wie er sagte. „Wichtig ist, dass wir gewonnen haben.“

Nach einem sehr guten Start lag das HF-Team mit 8:4 (7.) vorne und brockte sich durch einen kurzen Hänger dann das 9:9 (15.) ein. Zur Pause hieß es 19:17.

In der zweiten Halbzeit lief es ganz ähnlich wie in der ersten. Nach der starken Anfangsphase, in der sich der Tabellenachte auf 24:20 (37.) absetzte, gab es den 24:24-Ausgleich (40.). Eine Fünf-Tore-Serie zum 29:24 (47.) sorgte dann für etwas Sicherheit. Nach dem 31:25 (50.) landeten sie zwar nur noch einen Treffer. Aber indem die 05er ihren Gegner nicht zu schnellen Toren kommen ließen, hielten sie den Vorsprung.

So kam es zum 32:29-Endstand, den der Trainer als „absolut in Ordnung“ bezeichnete.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6496068?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker