Handball: Kreisliga
Duell auf Augenhöhe?

Greven -

Große personelle Sorgen haben die Handballfreunde Reckenfeld/Greven vor ihrer nächsten Partie gegen den TSV Ladbergen. Gelingt dennoch ein Sieg?

Donnerstag, 04.04.2019, 20:00 Uhr
Martin Halfmann hofft auf einen erfolgreichen Saisonendspurt.
Martin Halfmann hofft auf einen erfolgreichen Saisonendspurt.

„Eigentlich ist das ein Gegner auf Augenhöhe“, sieht Martin Halfmann seine Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 und den TSV Ladbergen II grundsätzlich gleichauf. Doch wenn es am Samstagabend zum Tabellen- und Ortsnachbarn geht, werden die Rollen wohl etwas anders verteilt sein. Denn unglücklicherweise sind sowohl die A-Jugend als auch die zweite Mannschaft der 05er zeitgleich am Ball. „Das schwächt uns schon“, betont der Trainer. Weil auch noch Christoph Wallroth und Nikolaj Dick verhindert sind, tritt das HF-Team mit einem extrem schmalen Kader an.

Trotz der dünnen Personaldecke erkennt Halfmann nur einen leichten Nachteil für den Tabellensiebten, der mit seinen 23:21 Punkten längst auf der sicheren Seite ist. Deshalb steht das HF-Team auch unter keinem großen Druck. Dennoch würde er gerne etwas Zählbares aus Ladbergen mitnehmen. „Das wäre ein traumhafte Ausgangslage für die letzten drei Spieltage.“

Er ist auch davon überzeugt, dass es seine Schützlinge mit dem Tabellensechsten und seinen beiden starken Rückraumschützen, die ein Spiel auch schon mal im Alleingang entscheiden, aufnehmen können. „Grundsätzlich besteht da immer noch eine Chance“, betont Halfmann. Und die wollen er und seine Männer auch nutzen.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6518399?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker