Fußball: Kreisliga B1 Münster
Kortevoß` Dreier ohne Wert

Greven -

Wie man ein sicher geglaubtes Spiel noch aus der Hand geben kann, demonstriert der SC Greven 09 II in seinem Gastspiel beim IKSV Münster. Eine 3:0-Führung genügt nicht, um drei Punkte beim Tabellensiebten mitzunehmen.

Samstag, 06.04.2019, 00:00 Uhr
Tore ohne Wert: Jonas Kortevoß.
Tore ohne Wert: Jonas Kortevoß. Foto: Heiner Gerull

An Toren mangelte es am Donnerstag im Duell zwischen IKSV Münster und dem SC Greven 09 II nicht. Allein die Verteilung der stattlichen neun Treffer schmeckte nicht allen Beteiligten. Allen voran Martin Plagemann war selbst einen Tag nach der 4:5 (3:3)-Niederlage spürbar angefressen. Schonungslos seine Spielanalyse: „Das war eine mittlere Katastrophe.“

Dabei präsentierte sich der B-Liga-Vierte aus Greven zunächst gewohnt abschlussstark und ging durch Patrick Ehrenberg (5.) sowie einen Doppelschlag von Jonas Kortevoß (12. und 35.) mit 3:0 in Führung.

Ein an sich komfortabler Vorsprung. Denkste. „Allein durch Kampf haben wir uns die Butter vom Brot nehmen lassen“, stellte Plagemann später fest. Vor allem die Defensivleistung brachte ihn auf die Palme. „Ich bin sehr enttäuscht. Auf die Art und Weise, wie wir gegen einen mittelmäßigen Gegner aufgetreten sind, habe ich null Bock“, schimpfte Plagemann, der tatenlos mitansehen musste, wie IKSV bis zur 60. Minute das Spiel drehte. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Kortevoß war es schließlich ein Grevener, der den Ball zum 5:4 ins Tor lenkte. Nur eben ins falsche. Mit seinem Eigentor besiegelte Hendrik Plagemann die Niederlage.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6521095?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker