Schwimmen: Kreismeisterschaften
Pokale wandern in die TVE-Vitrine

Greven -

Das nennt man wohl totale Überlegenheit: Bei den Kreismeisterschaften der Schwimmer in Altenberge brachten die TVE-Staffeln alle Pokale mit nach Hause.

Sonntag, 07.04.2019, 16:00 Uhr
Einen ganzen Satz an Medaillen und Pokalen brachten die Grevener mit nach Hause.
Einen ganzen Satz an Medaillen und Pokalen brachten die Grevener mit nach Hause.

Erfolgreiche Kreisstaffelmeisterschaften für die Schwimmer des TVE Greven. Zum zweiten Mal in Folge gelang es dem Männerteam, alle fünf Staffeln in der offenen Klasse zu gewinnen und somit alle Pokale mit nach Hause zu nehmen.

Angetreten waren sie in Altenberge gegen Mannschaften aus neun Vereinen aus dem gesamten Kreis Steinfurt. Die vermeintlich stärksten Gegner hatten allerdings nur über die 50-Meter-Staffeln gemeldet, während die Grevener über die prestigeträchtigeren 4x100-Meter-Strecken starteten. Somit wurde es zwar nie richtig spannend, dafür war der Vorsprung zum Teil deutlich.

In der Besetzung Damian Kucuran, Maximilian Schülling, Lars Zeggelaar und Jan Kleimeier, in der Rückenstaffel unterstützt durch Tim Neumayer, hatten sie bei der Siegerehrung dennoch genug Grund zum Jubeln.

Knapper ging es bei den Frauen zu, wo sich die Staffeln aus Rheine und Borghorst enge Rennen lieferten. Eigentlich wollten hier auch die TVE-Schwimmerinnen mit um den Sieg kämpfen, doch einige kurzfristige krankheitsbedingte Ausfälle sorgten dafür, dass die beiden Nachwuchschwimmerinnen Katrin Miklasevic und Lisa Hehl in jeder Staffel mitschwimmen mussten, anstatt sich wie eigentlich vorgesehen abzuwechseln. Zusammen mit Lucy Springensguth und Sophie Zeggelaar schwammen sie zweimal auf den vierten Platz.

In der Jahrgangswertung der 50-Meter-Staffeln schickte der TVE ein weiteres Team an den Start. Hier erwies sich die Konkurrenz aus Rheine als sehr stark, doch in der Bruststaffel gelang es dem Grevener Quartett vom Start weg in Führung zu gehen und den ersten Platz bis ins Ziel zu halten.

Und auch über die zweiten Plätze freuten sich Elijah Palkovic, Adrian Fromme, Julius Vollenbröker und Tim Neumayer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6524351?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker