Handball: Kreisliga
18:24 – Falken fehlt der nötige Biss

Saerbeck -

Ne, das war nichts. Gegen Ibbenbüren kassierten die Saerbecker Falken eine vermeidbare Niederlage.

Montag, 08.04.2019, 21:00 Uhr
Anna-Lena Bringemeier kassierte mit den Saerbecker Falken eine Niederlage.
Anna-Lena Bringemeier kassierte mit den Saerbecker Falken eine Niederlage. Foto: Heidrun Riese

An der gegnerischen Torhüterin bissen sich die Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke Saerbeck am Sonntagabend die Zähne aus. Folgerichtig unterlag die Mannschaft um André Buhla der Ibbenbürener SpVg III am Ende mit 18:24 (12:13). „Das war ganz schön bitter“, meinte der Trainer, der sich vom Heimspiel gegen den Tabellenzweiten mehr erhofft hatte.

Nach einem schwachen Start waren die Falke-Frauen mit 2:9 (15.) bereits deutlich im Rückstand. Das richtige Mittel zur Wende war die Umstellung von der 6:0- auf eine 5:1-Abwehr. Das 6:13 (21.) markierte den letzten Gegentreffer in der ersten Halbzeit, welche die Saerbeckerinnen mit einer Sechs-Tore-Serie zum 12:13 (28.) beendeten. „Da waren wir die bessere Mannschaft“, fand Buhla.

Nach der Pause leistete das Heimteam in der Deckung noch immer gute Arbeit, vergab auf der anderen Seite jedoch zahlreiche Chancen. Da hatte die ISV-Keeperin leichtes Spiel, sie wurde in vielen Fällen direkt abgeworfen. Mit 14:15 (38.) und 17:19 (50.) blieben die Falke-Frauen ihren Gästen auf den Fersen, waren auch beim 18:21 (55.) immer noch in Schlagdistanz. Doch am Ende wollte das Runde überhaupt nicht mehr ins Eckige. Weil die Saerbeckerinnen nervös wurden, verfehlten nun einige Pässe ihr Ziel und das Spiel ging mit einer 18:24-Niederlage zu Ende.

Falke-Frauen: Wenners, Wickenbrock - Plogmaker (5), Krude (4/2), Nienaber (3), Frank (2), Grüter (1), Borgert (1), Frerking (1), Bringemeier (1), Möllerherm.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6528644?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker