Fußball: Bezirksliga
Zwei Youngster und ein Routinier

Greven -

Der SC Greven 09 meldet die ersten Neuzugänge. Zwei Youngster und ein Routinier hat der Bezirksligist unter Vertrag genommen.

Sonntag, 19.05.2019, 16:00 Uhr
09-Trainer Andreas Sommer (r.) mit zwei seiner Neuzugänge, Altin Sadiku (Mitte) und Laszlo Berges (links). Beide sind aktuell noch in Münster aktiv.
09-Trainer Andreas Sommer (r.) mit zwei seiner Neuzugänge, Altin Sadiku (Mitte) und Laszlo Berges (links). Beide sind aktuell noch in Münster aktiv. Foto: Sven Thiele

Andreas Sommer strahlt an diesem Samstag mit der Sonne um die Wette. Der Trainer des SC Greven 09 gibt sich jedoch nicht nur wegen des wolkenfreien Himmels so aufgeräumt. Sein auf die kommende Bezirksliga-Saison gerichteter Blick ist zuversichtlicher denn je. Schließlich steht nicht nur das personelle Grundgerüst. Drei weitere Neuverpflichtungen verheißen weiteren sportlichen Aufschwung für die nähere Zukunft.

Mit den Verpflichtungen von Peter Lakenbrink, Altin Sadiku und Laszlo Berges haben sich drei Wünsche von Andreas Sommer erfüllt. Mit Sadiku und Berges erhält sein Kader „frisches junges Blut“ (Sommer), mit Lakenbrink einen weiteren Führungsspieler, den der 09-Trainer als „Goldwert“ bezeichnet. Was sie alle, eint ist ihr Bezug zum Grevener Fußball.

Altin Sadiku wechselt im Sommer von der U19 des FC Gievenbeck zurück nach Greven. Seinen Heimatclub, wo er bis zur D-Jugend das Fußball-ein-mal-eins gelernt hat, hat er nie aus den Augen verloren. „Als das Angebot kam, konnte ich nicht nein sagen“, meint der 18-jährige, der im zentralen Mittelfeld zum Einsatz kommen soll. Absagen wollte er auch deshalb nicht, weil er bei Greven 09 mit Andreas Sommer auf seinen alten D-Jugendtrainer trifft.

Gleiches gilt für Laszlo Berges. Er spielt im Moment in der A-Jugend des SC Münster 08, hat im Jugendbereich Landesligaerfahrung gesammelt und ist ein defensiver Allrounder. „Die zwei sind super ehrgeizige Spieler“, freut sich Andreas Sommer auf die beiden Neuen in seinem Kader.

Während die zwei Nachwuchsspieler noch Erfahrung im Seniorenbereich sammeln müssen, kommt Neuzugang Nummer drei die Rolle eines weiteren Führungsspielers zu. Andreas Sommer hält große Stücke auf Peter Lakenbrink, der in dieser Saison bei Borussia Emsdetten unter Vertrag steht. Durch seinen Wechsel in die Schöneflieth spielen zum ersten Mal die beiden Brüder Peter und Bernd in einem gemeinsamen Team. „Das ist schon eine Hausnummer“, meint Sommer, der seinen Kader somit bestens aufgestellt wird, um in der kommenden Saison ganz oben anzugreifen.

Abgeschlossen ist die Personalplanung damit nicht. Vor allem für Johannes Mennemeyer, der eine Lücke in der Defensive hinterlässt, sucht der ambitionierte Bezirksligist noch einen Nachfolger. Auch auf der Torhüter-Position besteht noch Handlungsbedarf. „Wir haben noch drei Spieler in Aussicht“, verrät der Trainer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6623486?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker