Reiten: Future Champions Hagen
Gute Chancen auf den EM-Start

Greven/Saerbeck -

Ein deutliches Ausrufezeichen setzten Luzie Jüttner (RV Greven) sowie Lena Bücker (RV St. Georg Saerbeck) bei den „Future Champions“ in Hagen. Beide stellten bei diesem internationalen Turnier für Nachwuchsreiter ihr Können eindrucksvoll unter Beweis und erreichten vordere Platzierungen. Nun winkt ein Start bei den Europameisterschaften im August – die Chancen stehen gut.

Dienstag, 18.06.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 19.06.2019, 12:36 Uhr
Lena Bücker vom RV St. Georg Saerbeck startete in Hagen, bot dort eine starke Leistung und hofft nun auf einen Start bei den Europameisterschaften im August.
Lena Bücker vom RV St. Georg Saerbeck startete in Hagen, bot dort eine starke Leistung und hofft nun auf einen Start bei den Europameisterschaften im August. Foto: Jörg Jüttner

Vom 11. bis zum 16. Juni trafen sich in Hagen a.T.W. auf dem Hof Kasselmann die europäische und interkontinentale Spitzenklasse der Nachwuchsreiter in Dressur und Springen. Für die europäischen Bundestrainer gelten die „Future Champions“ als wesentliche Sichtung für die Europameisterschaften im August in Strezgom/Polen.

Mit dabei die beiden Emsdettenerinnen Luzie Jüttner (Springen U 16) vom RV Greven und Lena Bücker (Dressur U 16) vom RV Saerbeck.

Luzie Jüttner war im Vorfeld durch den Bundestrainer Peter Teeuwen für den Nationenpreis nominiert worden, in dem sich Deutschland am Freitag Rang vier hinter Schweden, Frankreich und dem Sieger Irland holte.

Luzie hatte im ersten Umlauf zwei Abwürfe und blieb im zweiten Umlauf fehlerfrei (8/0). Die Teamkolleginnen Johanna Beckmann, Schleswig Holstein (4/8), Eva Kunkel, Hessen (12/4) und Lara Tönnissen, Westfalen (21/-) trugen weiter zu diesem Mannschaftserfolg bei.

Im „Großen Preis von Hagen“ am Samstag, einem M** Springen mit allerhöchsten Anforderungen, erreichte Luzie Jüttner mit einer fehlerfreien Runde im Umlauf als einzige Deutsche das Stechen. Hier fiel am Einsprung der Kombination eine Stange, so dass am Ende der sechste Platz in diesem 43 Starter umfassenden Teilnehmerfeld der europäischen Spitzenklasse heraus sprang.

Auch für Lena Bücker vom RV Saerbeck starteten die „Future Champions“ in einem hochklassigen europäischem Teilnehmerfeld vielversprechend. Mit dem Ponyhengst der Deckstation Danica Duen, Cosmopolitan, startete sie in der CDIP-Tour und belegte am Donnerstag hinter der Weltranglistenzweiten Shona Benner mit 74,333 % den zweiten Platz und ließ damit unter anderem die Siegerin des Preises der Besten, Antonia Busch-Kuffner, hinter sich.

Am Samstag in der CDIP-Kür verpasste Lena Bücker mit 69,717% nur knapp die 70% Marke und damit auch als Viertplatzierte knapp dass Treppchen, indem sie als gute vierte die Kür beendete.

Die beiden Schülerinnen der GSS Emsdetten können mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden sein und dürfen sich durchaus weiter Hoffnung auf eine Teilnahme an den Europameisterschaften machen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6703178?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker