Fußball: Kreispokal
Ein echter Gradmesser für den SC Reckenfeld

Reckenfeld -

Das Geplänkel ist vorbei: Für den SC Reckenfeld startet die neue Pflichtspiel-Saison mit dem Erstrundenspiel im Kreispokal. Mit dem Ligarivalen Grün-Weiß Rheine steht dem SCR direkt ein echter Gradmesser gegenüber.

Freitag, 02.08.2019, 15:38 Uhr
Andi Wagner und dem SCR steht ein extrem schweres Spiel bevor.
Andi Wagner und dem SCR steht ein extrem schweres Spiel bevor. Foto: Heimspiel/Renger

Eine Woche vor dem Start in die neue Kreisliga B-Saison steht für den SC Reckenfeld die Generalprobe im Kreispokal an. Und die hat es durchaus in sich. A-Liga-Absteiger Grün-Weiß Rheine ist zu Besuch.

Reckenfelds Ligarivale lieferte in der Vorbereitung überzeugende Ergebnisse ab und zählt zu den Topfavoriten auf den Titel in der Kreisliga B1. Mit Sedat Yildiz und Alian Berisha haben die Rheinenser zwei exzellente Flügelspieler in ihren Reihen, im Zentrum gibt „Passmaschine“ Ralf Stöber den Ton an.

Bange ist beim SCR deshalb aber niemand, wie Pascal Zilske betont: „Das ist ein Gegner, mit dem wir uns messen wollen. Wir spielen zu Hause, wollen attraktiven Fußball zeigen“, so der Co-Trainer, der noch bis Sonntag seinen Bruder und Chefcoach Thorben Zilske vertritt, der passend zum Spiel aus dem Urlaub zurückkehrt.

In der Ferne lassen es sich auch Linus Hörsting, Kevin Ciesluk und Nico Glanemann gut gehen. Das Trio wird ebenso fehlen wie die derzeit noch verletzten Michael Meier und Meik Kaufmann. Und doch steht das Trainerteam vor einem Luxusproblem. „Wir haben einen riesen Kader“, verrät Pascal Zilske. Das heißt auch: Nicht jeder darf auch spielen. „Wir wollen, dass die Jungs von außen unterstützen, damit es ein echter Pokalfight wird“, so Zilske, der den Teamgeist in der Truppe lobt: „Wir sind eine Einheit.“

► Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportanlage Reckenfeld

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6822889?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker