Triathlon: TVE Greven
Start-Ziel-Sieg für Lara Nobbe

Greven -

Die Liga-Mannschaft des TVE beendet ihre Saison mit einer achtbaren Platzierung in Rheine. Aufhorchen lässt überdies der Auftritt einer Nachwuchs-Triathletin.

Freitag, 16.08.2019, 00:00 Uhr aktualisiert: 16.08.2019, 15:04 Uhr
Erfahrene Hasen und ein Triathlon-Küken: Beim letzten Team-Start landeten Markus Nobbe, Martin Scharf, Günter Nienaber und Frank Simon auf Rang 13. Nachwuchstriathletin Lara Nobbe sicherte sich im Jugendwettbewerb gar Platz eins.
Erfahrene Hasen und ein Triathlon-Küken: Beim letzten Team-Start landeten Markus Nobbe, Martin Scharf, Günter Nienaber und Frank Simon auf Rang 13. Nachwuchstriathletin Lara Nobbe sicherte sich im Jugendwettbewerb gar Platz eins. Foto: TVE Greven

Dass es in der Zukunft um den Triathlon-Sport beim TVE aussichtsreich bestellt ist, zeigte der Start von Lara Nobbe beim Rheinenser Triathlon am vergangenen Wochenende. Im Jugendrennen glückte der 13-Jährigen über 250 Meter Schwimmen, 10 Kilometer Radfahren und 2,5 Kilometer Laufen ein Start-Ziel-Sieg in ihrer Altersklasse.

Die sehr gute Schwimmerin kam als Schnellste der vier teilnehmenden Schüler und Jugendlichen nach 5:33 Minuten aus dem Wasser und zeigte auch auf den Rad mit 19:41 Minuten eine überzeugende Leistung. Beim abschließenden Laufen war wegen des beginnenden Seitenstechens Durchhaltevermögen gefragt. Angefeuert von Familie und Ligastartern demonstrierte die Nachwuchstriathletin auch hier Stärke und verteidigte mit einem fulminanten Endspurt den ersten Platz in ihrer Altersklasse Schülerinnen A vor ihrer Konkurrentin. Der Lohn war ein großer Siegerpokal.

Ebenfalls in Rheine unterwegs war die Liga-Mannschaft des TVE. Bei der letzten Station der NRW-Liga Nord präsentierten sich Markus Nobbe, Martin Scharf, Günter Nienaber und Frank Simon noch einmal in ausgezeichneter Verfassung. Ihr Team landete im Sprint-Wettbewerb auf Rang 13.

Die Platzierung war nicht zuletzt dem guten Start geschuldet. Strategisch günstig positioniert entgingen die Grevener beim Massenstart auf die 750-Meter-Wasserstrecke im Dortmund-Ems-Kanal dem größten Gedränge und fanden schnell ihren Rhythmus. Mit nur wenigen Sekunden Abstand voneinander wechselten die TVE-Athleten auf das Rad, wo Markus Nobbe die Führung innerhalb des Quartetts übernahm und die 20-Kilometer-Strecke trotz des heftigen Windes in guten 30:23 Minuten absolvierte. Beim Laufen konnte er selbst von dem läuferisch starken Martin Scharf auf der Fünf-Kilometer-Distanz nicht mehr eingeholt werden und errang mit einer Zielzeit von 1:07:14 Stunden Platz 18 in der Ligawertung. Mit kurzem Abstand folgten Scharf, Simon und Nienaber. In der Teamwertung kam die Gruppe in Rheine auf den 13. Platz, womit sie die Liga bei 20 Mannschaften in der Endabrechnung auf einem guten zwölften Platz abschloss.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6851002?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker