Fußball: Kreispokal D-Junioren
Pokal taugt als Mutmacher

Greven -

Das sieht gut aus. Mit 3:1 setzten sich die D-Junioren des SC Greven 09 in Herbern durch und erreichten die nächste Pokalrunde.

Montag, 24.02.2020, 18:57 Uhr aktualisiert: 25.02.2020, 15:42 Uhr
Die Grevener D-Junioren setzten sich klar und deutlich beim SV Herbern durch.
Die Grevener D-Junioren setzten sich klar und deutlich beim SV Herbern durch. Foto: Thiele

Das sah doch schon viel besser aus. Nachdem die D-Junioren des SC Greven 09 in den letzten Meisterschaftsspielen doch mit etlichen Schwankungen zu kämpfen hatten, präsentierte sich das Team von Lars Stöveken und Harald Peppenhorst im Pokalwettwerb ziemlich stabil. Mit 3:1 siegten die 09-er beim SV Herbern, qualifizierten sich damit für die nächste Runde und treffen dort höchstwahrscheinlich auf den SC Preußen Münster.

Zudem sammelten die Grevener wertvolles Selbstvertrauen für das kommende Meisterschaftsspiel in Neuenkirchen am kommenden Wochenende. „Das war im Vergleich zum vergangenen Wochenende schon mal eine deutliche Steigerung. Wir haben den Gegner klar dominiert“, freute sich Stöveken nach dem 3:1 in Herbern.

Melvin Schlieck hatte sein Team früh in Front geschossen, Sam Vahili erhöhte noch vor dem Pausenpfiff auf 2:0. Nach dem 3:0 durch Berkay Sen kurz nach dem Wechsel war die Partie entschieden. Das 1:3 kurz vor dem Ende war nur noch ein wenig Ergebnis-Kosmetik aus Sicht der Hausherren. „Das war wirklich ein guter Auftritt. Jetzt freuen wir uns auf die Partie in Neuenkirchen“, so Stöveken abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7290748?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker