Greven 09 I: Kaderplanung für die kommende Saison abgeschlossen
Doppel-Verstärkung aus Albachten

Greven -

Im Sport ist nichts los. Keine Spiele, keine Tabellen, leichte Anzeichen auf ein Wiederbeleben der Bundesliga. Zeit, um in Ruhe die Mannschaften aufzubauen. Trainer Mirsad von Greven 09 war auf Werbetour und ist in Albachten fündig geworden. Mit Mika Lisza und Daniel Golparvari kommen zwei hoffnungsvolle 25-Jährige in die erste Mannschaft. Ihr Traum: Mit Greven aufzusteigen.

Dienstag, 14.04.2020, 07:22 Uhr aktualisiert: 14.04.2020, 07:30 Uhr
 . . wie der 25-jährige Daniel Golparvari.
 . . wie der 25-jährige Daniel Golparvari. Foto: Peter Leßmann

In der Bundesliga gibt es derzeit erste zarte Versuche langsam wieder in Richtung Spielbetrieb zu kommen – wenn auch ohne Zuschauer. Im Amateurbereich ruht derweil der See, niemand weiß, wie es weiter geht. Anfang März wurde zum vorerst letzten Mal gespielt. „Ich gehe davon aus, dass die Saison auf Null gesetzt wird“, vermutet Harald Peppenhorst, sportlicher Leiter de Vereins. Aber: Das alles ist kein Hinderungsgrund sich zu verstärken. Der Verein vermeldet jetzt zwei Neuzugänge für die kommende Saison.

Mike Liszka (24 Jahre) kommt aus Albachten, wo er nach dem Wechsel von Kinderhaus nur eine Saison gespielt hat. „Der Mann ist immer für 20 bis 25 Tore gut gewesen“, schwärmt Peppenhorst. Der Stürmer passe hervorragend ins Schema. „Es war der Wunsch unseres neuen Trainers in der vordersten Linie Alternativen zu haben“, verdeutlicht Peppenhorst.

Liszka sei genau so ein Perspektivspieler wie Daniel Golparvari, der ebenfalls von Albachten nach Greven wechselt. „Der Mann ist richtig gut, eine tragende Figur in Albachten der auf der Acht oder der Zehn spielen kann“, erklärt Peppenhorst. Golparvari sei ein Spieler, der die Mannschaft über die kommenden Jahre weiter bringen könne.

Mit der Verpflichtung der beiden neuen Spieler sei die Mannschaft um der Mannschaft mit der Kaderplanung durch, sagte Peppenhorst.

Aktuell hätten die Spieler Vorgaben für ein Individual-Training bekommen. „Training als Mannschaft ist natürlich derzeit nicht möglich.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7368007?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker