Tischtennis: Saisonauftakt
Radke und Lakenbrink punkten doppelt

Greven -

Die Tischtennissaison hat begonnen. In der Bezirksliga konnten die Herren der DJK Greven II und Warendorfer SU augenscheinlich gar nicht genug bekommen und duellierten sich zum Auftakt drei Stunden lang. Das bessere Ende hatte schließlich Gastgeber Greven. Das lag vor allem an zwei Spielern.

Sonntag, 30.08.2020, 18:25 Uhr
Einen Punkte holte Peter Everding.
Einen Punkte holte Peter Everding. Foto: th

Gleich zum Auftakt der neuen Saison kosteten die Tischtennisherren der DJK II die Möglichkeit ausgiebig aus, nach fast sechs Monaten wieder in den Wettkampfmodus umschalten zu dürfen. Obwohl ohne Doppel gespielt wurde, duellierten sich die DJKler mit den favorisierten Gästen aus Warendorf drei Stunden lang. Erst um 23 Uhr stand fest: Der Saisonauftakt in der Bezirksliga ist geglückt. Zumindest aus Sicht der Grevener. Die behielten mit 7:5 denkbar knapp die Oberhand. An diesem Abend standen sich zwei weitgehend ausgeglichene Teams gegenüber. In der Hälfte aller Partien fiel die Entscheidung erst im alles entscheidenden fünften Satz. Überdies fiel die Bilanz in den drei Paarkreuzen weitgehend ausgeglichen aus. Der an zwei gesetzte Sithamparanathan steuerte einen Siegpunkt bei. Ebenso wie Peter Everding und Björn Ahrens. Allein Andreas Asche blieb am Freitag glücklos. Er verlor beide Einzel denkbar knapp. Den entscheidenden Unterschied machten diesmal Torsten Radke und Roman Lakenbrink. Grevens Spitzenspieler stellte unter Beweis, warum er auch in der Verbandsliga eine gute Rolle spielt und gewann beide Spiele 3:1, 3:2. Souverän der Auftritt des an fünf gesetzten Roman Lakenbrink. Mit 3:0 und 3:1 steuerte er ebenfalls zwei Siegpunkte zum 7:5 bei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7556851?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker