DJK trennt sich von Kinderhaus 0:0
Ein Punkt sorgt für Zufriedenheit

Greven -

Dass die DJK-Fußballer im Heimspiel gegen Kinderhaus nicht über ein 0:0 hinaus kamen, wertete Trainer Sven Hehl nicht als Punktverlust. Die Leistung stimmte ihn vor dem Derby gegen 09 vielmehr zuversichtlich.

Samstag, 24.10.2020, 05:07 Uhr aktualisiert: 29.10.2020, 10:28 Uhr
Mika König
Mika König Foto: th

Kurz vor dem Ende hatte es Mika König auf dem Fuß. Doch wie schon einige Minuten zuvor scheiterte der DJKler am gut aufgelegten Kinderhauser Schlussmann, der am Donnerstagabend in letzter Minute das 0:0 festhielt. Ein Grevener Sieg, der die DJK hätte aufschließen lassen zur Spitzengruppe in der B-Liga, war zum Greifen nah. Er wäre aber auch etwas zuviel des Guten gewesen, gestand Sven Hehl in der Nachbetrachtung ein.

Aus Sicht des Grevener Trainer ging das Remis in Ordnung. Zwar besaß sein Team am Donnerstag im zweiten Durchgang beste Chancen, doch zuvor war Kinderhaus am Drücker gewesen. Zwischen der 20. und 40, Minute hatten die Blau-Weißen bange Minuten zu überstehen. „Kinderhaus war bisher die mit Abstand beste Mannschaft, gegen die wir in dieser Saison gespielt haben“, befand denn auch Sven Hehl, der unter dem Strich mit dem 0:0 gut leben konnte. Mit deutlich ansteigender Formkurve und als Tabellenfünfter geht es nun ins Stadtderby gegen 09 II.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7645549?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker