Führungswechsel beim Stadt-Sport-Verband
Dicke Bretter und ein stiller Abschied

Greven -

Werner Jacobs hat beim SSC Greven seinen Abschied genommen. Für ihn übernimmt Andy Storkebaum den Vorsitz.

Freitag, 30.04.2021, 21:46 Uhr aktualisiert: 30.04.2021, 21:50 Uhr
Kein einsamer Abschied – aber so sieht es nun einmal aus, wenn der letzte Akt digital vollzogen wird. Werner Jacobs übergab sein Amt am Donnerstag an Andy Storkebaum.
Kein einsamer Abschied – aber so sieht es nun einmal aus, wenn der letzte Akt digital vollzogen wird. Werner Jacobs übergab sein Amt am Donnerstag an Andy Storkebaum. Foto: Martin Weßeling

Kräftiger Applaus wäre ihm sicher gewiss gewesen. Schließlich kann sich seine Bilanz als Vorsitzender des Stadtsportverband (SSV) sehen lassen. Unter seiner Regie erlebte der Dachverband des Grevener Sports eine Art Wiedergeburt. Oder wie es Bürgermeister Dietrich Aden auf den Punkt brachte: „Sie haben viel auf den Weg gebracht und dafür gesorgt, dass es eine starke Stimme für den Sport gibt.“

Gleichwohl blieb es um Werner Jacobs bei seiner Abschiedsvorstellung am Donnerstagabend still. Während der scheidende Vorsitzende im kleinen Sitzungssaal des Rathauses seine letzte Amtszeit Revue passieren ließ, blieb den Vertretern der 26 Mitgliedsvereine nichts anderes übrig, als das Geschehen vom heimischen Bildschirm aus zu verfolgen.

Dort dürften sie erfreut zur Kenntnis genommen haben, dass sie mit dem SSV wieder über ein kräftiges Sprachrohr verfügen. Und das scheint in näherer Zukunft nötiger denn je. Das liegt zum einen an der Corona-Pandemie, unter deren Folgen der Vereinssport leidet, findet er schließlich kaum mehr statt. „Massive Austritte sind zwar bisher ausgeglichen“, so Jacobs, dennoch prognostizierte er große Herausforderungen für die Zeit nach dem Lockdown.

Abseits des allgegenwärtigen Themas mangelt es ebenfalls nicht an Themen und Aufgaben für den Stadtsportverband. Jacobs, so viel wurde am Donnerstag deutlich, hinterlässt ein Feld, das von seinen Nachfolgern weiter bestellt werden muss, um eine Ernte einzufahren.

Anfang Mai steht die nächste Runde zur Sportförderrichtlinie auf dem Programm. Bei den Bewirtschaftungsverträgen mit den vier Fußballvereinen „hakt es an einigen Stellen noch deutlich“, so Jacobs. Schwierig aus seiner Sicht auch die Frage, welche Rolle der Sport im Zusammenspiel mit den Grevener Bädern spielen kann. „Eine Lösung liegt hier in weiter Ferne.“

Und schließlich rückt der Zeitpunkt näher, an dem die Rönnesporthalle dicht gemacht wird, um sie von Grund auf zu sanieren. Was weitreichende Auswirkungen für den Vereinssport haben dürfte.

Dicke Bretter, die künftig ein neuer Vorsitzender samt Vorstandsteam bohren muss. Zunächst einmal erhielt der Neue auf der Kommandobrücke einen großen Vertrauensvorschuss. Andy Storkebaum (Handballfreunde) wurde am Donnerstag einstimmig an die Spitze des neuen Vorstandes gewählt. An seine Seite rückt Stephan Bothe (DJK) als stellvertretender Vorsitzender. Unbesetzt bleibt die Position der Geschäftsführung, weil Annemarie Knaup (DLRG) nicht erneut antrat. „Eine Entscheidung, die ich sehr bedaure“, so Storkebaum. Schatzmeister bleibt Johannes König (Greven 09, Emshaie), Referent für Öffentlichkeitsarbeit Markus Ahlert. Neue Referentin für Senioren- und Behindertensport wurde Annegret Raben (TVE). Auch sie wurde einstimmig gewählt.

„Ich bin guter Dinge, dass wir den Grevener Sport nach vorne bringen können“, strahlte Andy Storkebaum die Zuversicht aus, die im Moment ein besonders wichtiges Gut ist. „Ich möchte die Vereine und die unterschiedlichen Sportarten kennenlernen. Und ich freue mich.“

Nicht nur die Vereinsvertreter stärkten mit ihrem Votum Storkebaum den Rücken. Auch Grevens Erster Bürger trat dem SSV zur Seite: „Ich unterstütze Sie dabei, wenn es darum geht, den Sport in Greven weiterhin auf eine gute Basis zu stellen.“ Und noch jemand gab es ein Versprechen ab. Und setzte damit auch den gelungenen Schlusspunkt. „Wir treffen uns in diesem Kreis bei Öppe, sobald es wieder möglich ist“, versicherte Werner Jacobs. Auch für diese Aussage wäre ihm der Applaus bestimmt sicher gewesen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7943624?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker