Fr., 21.04.2017

Fußball in der Kreisliga A Steinfurt Leer oder Bilk – wo spielt die bessere Westfalia?

Matthias Meis (l.) ist momentan treffesicher.

Matthias Meis (l.) ist momentan treffesicher. Foto: Vera Szybalski

Horstmar - 

Zum Duell der beiden Namensvetter kommt es am Sonntag, wenn die Westfalia aus Bilk die Westfalia aus Leer empfängt. Während die Bilker zuletzt mit einer gewissen Heimstärke zu imponieren wussten, gefällt auf der Gegenseite ein neues Sturmduo.

Von Marc Brenzel

Wollen die Leerer auch im nächsten Jahr in der A-Liga spielen, müssen sie am Sonntag in Bilk gewinnen. Aber Vorsicht: Das Schlusslicht hat im eigenen Stadion unlängst Spitzenreiter Amisia Rheine sowie den Tabellenvierten Germania Horstmar besiegt.

Effektiv ist das, was der Leerer Sturm anbietet. Max Joormann und Matthias Meis brauchen nicht viele Chancen, um Treffer zu erzielen. Obwohl Joormann erst seit einem Monat mit dem Team trainiert und Meis im Winter wieder eingestiegen ist, harmonieren die beiden schon prächtig

„Das wird keine einfache Nummer, aber dessen sind wir uns natürlich bewusst. Wer in Bilk nicht von Anfang an die Ärmel hochkrempelt, hat die Lage nicht begriffen. Unser Gegner hat mit den letzten Resultaten bewiesen, dass er anscheinend doch über genug Qualität für die Kreisliga A verfügt“, stellt Trainer Thomas Overesch seine Elf auf einen ganz heißen Ritt ein.

►  Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Westfalenstadion, Bilk.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4781096?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F