Golf
Die Bundesliga in Bad Bentheim

Ochtrup/Bad Bentheim -

Beim Golf-Club Euregio wird am Sonntag für den guten Zweck gegolft. Dabei stellen sich ehemalige Profis des deutschen Fußballs in den Dienst der guten Sache.

Donnerstag, 18.05.2017, 14:57 Uhr aktualisiert: 18.05.2017, 15:01 Uhr
Achtmaliger Nationalspieler: Thomas Brdaric.
Achtmaliger Nationalspieler: Thomas Brdaric. Foto: Kruggel

Am Sonntag wird beim GC Euregio in Bad Bentheim für den guten Zweck gegolft. Anlässlich des 30-jährigen Geburtstages des gastgebenden Clubs stellen sich bekannte Gesichter aus der Fußball-Bundesliga den Herausforderungen, die der 18-Loch-Kurs am Hauptdiek 8 stellt.

Beginnend mit einem Kanonenstart um 12 Uhr gehen 18 Flights in den Wettbewerb. In jeder dieser Spielgruppen trifft ein „Gofus“-Player auf drei Lokalmatadore. Bei „Gofus“ handelt es sich um die golfspielenden Fußballer, die seit mittlerweile 15 Jahren für einen guten Zweck bei Turnieren im gesamten Bundesgebiet an den Start gehen. In Bad Bentheim sind das ehemalige Größen aus der Bundesliga wie Thomas Allofs, Holger Fach, Alfred Nijhuis, Reinhard Saftig, Thomas Brdaric oder Uli Maslo. „Aufgewertet“ wird das Teilnehmerfeld von Promis wie zum Beispiel Helmut Zerlett, der sich als Keyboarder, Komponist und Bandleader in der Harald-Schmidt-Show einen Namen gemacht hat.

Nico Rulfs, Geschäftsführer der „Gofus“, verspricht guten und interessanten Sport. Schließlich ist allen Kickern die Umstellung vom großen Fuß- zum kleinen Golfball gelungen. Ein Paradebeispiel dafür ist Karsten Hutwelker. Der ehemalige Profi (Fortuna Düsseldorf, VfL Bochum, 1. FC Köln) gilt als der beste deutscher Golfer unter den Fußballprofis. Als erstem „Gofu“ gelang es dem 45-Jährigen, eine Runde unter Par zu spielen. Damit gehört er zu den großen Favoriten auf den Sieg beim Jubiläums-Charity-Turnier in Bad Bentheim.

Seitens der Gastgeber ist auch alles klar. Die Greenkeeper haben ganze Arbeit geleistet, und die Arbeit rundum den sportlichen Wettbewerb ist ebenso getan. „Es kann losgehen“, betont Pressewartin Sigrid Wösting. Zuschauer sind ab 12 Uhr auf dem Gelände willkommen. „Mit auf die Plätze kann leider keiner, aber von der Terrasse haben die Besucher einen sehr guten Blick auf die Bahnen eins, zehn und 18“, so Wösting.

Parallel dazu bietet der GC Euregio ein Schnuppertraining an. DGV-C-Trainer Wil Groenen wird Interessierte mit den ersten Grundtechniken vertraut machen. Dieses Angebot soll es bis etwas 16 Uhr geben. Dann werden die ersten Golfer im Clubhaus erwartet.

Das anschließende Beisammensein, eine lockere Talkrunde, in der die abgelaufene Bundesliga-Saison thematisiert wird, und die Siegerehrung sind den Aktiven vorbehalten.

„Um für alle 72 Golfer, die Mitglieder und die Besucher gleichzeitig einen Platz auf der Terrasse garantieren zu können, fehlen uns einfach die Kapazitäten“, bittet die Pressewartin um Verständnis, dass das Turnier ab dem späten Sonntagnachmittag aus organisatorischen Gründen für die Öffentlichkeit endet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4853934?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker