Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Westfalia Leer will in Rheine nicht nur gratulieren

Horstmar-Leer -

Deutlicher geht es eigentlich nicht: Amisia Rheine steht so gut wie als Meister fest, Westfalia Leer, am Sonntag zu Gast in der dortigen „Emsaue“, schwebt akut in Abstiegsgefahr.

Freitag, 19.05.2017, 15:08 Uhr
Max Joormann und die Westfalia wollen in Rheine richtig Gas geben.
Max Joormann und die Westfalia wollen in Rheine richtig Gas geben. Foto: Vera Szybalski

Deutlicher geht es eigentlich nicht: Amisia Rheine steht so gut wie als Meister fest, Westfalia Leer, am Sonntag zu Gast in der dortigen „Emsaue“, schwebt akut in Abstiegsgefahr. Demnach kann die Partie ähnlich wie im Hinspiel beim 1:6 der Leerschen nur mit einem Sieg der Rheinenser ausgehen. So einfach ist die Rechnung allerdings nicht, denn Amisia hat zuletzt gegen Vorwärts Wettringen II verloren und gegen Eintracht Rodde nur 2:2 gespielt. Vielleicht sind Ralf Althoff und sein Team ein wenig müde – was die Chance der Westfalia wäre.

„Wir fahren da hin, um Vollgas zu geben und nicht, um zur Meisterschaft zu gratulieren“, wollen Trainer Thomas Overesch und seine Mannschaft alles geben, um den Klassenerhalt, der bei 33 Punkten immer noch in Gefahr ist, zu schaffen.

Personal: Bis auf die Langzeitverletzten kann Trainer Thomas Overesch seinen Kader komplett einsetzen.

► Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Stadion „Zur Emsaue“ in Rheine.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4861502?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker