Burgsteinfurter Abendlauf
Mehr Teilnehmer als im Vorjahr beim Burgsteinfurter Abendlauf

burgsteinfurt -

Milde Temperaturen, stimmungsvolle Kulisse: Die Neuauflage des Abendlaufes dürfte am Samstag zahlreiche Zuschauer auf den Historischen Markt nach Burgsteinfurt locken. Laufstrecken jeglicher Art sprechen Jung und Alt an und sorgen dafür, dass keinerlei Wünsche offen bleiben.

Freitag, 09.06.2017, 15:09 Uhr aktualisiert: 11.06.2017, 15:29 Uhr
Vater und Sohn gemeinsam im Ziel. Auch das gibt es beim Stemmerter Abendlauf. Till Overesch lief gemeinsam mit Papa Thomas (r.), der in der Altersklasse M40 exakt eine Sekunde langsamer als Till in 23:14 Minuten über 5000 m ins Ziel kam.
Vater und Sohn gemeinsam im Ziel. Auch das gibt es beim Stemmerter Abendlauf. Till Overesch lief gemeinsam mit Papa Thomas (r.), der in der Altersklasse M40 exakt eine Sekunde langsamer als Till in 23:14 Minuten über 5000 m ins Ziel kam. Foto: Günter Saborowski

Die Siegerlisten über 10000 und 5000 Meter waren im vorigen Jahr beim Altstadt-Abendlauf fest in der Hand des Emslandes. Thomas Otting und Henning Hoffmann, beide von Concordia Emsbüren, gewannen in 33:53 beziehungsweise 17:30 Minuten die beiden längeren Strecken bei der 30. Auflage der Stemmerter Laufveranstaltung. Ob das in diesem Jahr erneut der Fall sein wird? Ungewiss, denn erst heute Abend wird man in Erfahrung bringen können, wie die Sieger heißen.

„Die Spezialisten schauen meist am Morgen aus dem Fenster, wie das Wetter ist und melden dann erst“, sagt Dörte Michels vom Ausrichter TB Burgsteinfurt, die nach den Voranmeldungen nicht sagen kann, ob Thomas Otting wieder mit von der Partie sein wird.

Allerdings kennt Michels die Zahlen vieler anderer vorangemeldeter Teilnehmer. „Die Wirtschaftsschulen sind mit 200 Meldungen dabei. Wir haben 16 Flüchtlinge, die mitlaufen wollen, insgesamt sind es mehr Teilnehmer als im Vorjahr“, freut sich die Vorsitzende des TBB über 645 Meldungen. Die meisten (350) gebe es für den Jedermannlauf, 112 seien bis dato für den Hauptlauf über zehn Kilometer.

Interessant ist, dass im Vorjahr unter den ersten Zehn beim Jedermannlauf über 5000 Meter etliche Steinfurter waren: Lucas Bahlmann und Rayk Henning vom SVB, Dennis Elfers, Jürgen Berghaus vom Tri Team oder der erst 14-Jährige Henrik Lindstrot vom Turnerbund. Alle mit beachtlichen Zeiten über die 5000 Meter, die man nicht „mal eben“ unter 20 Minuten rennt. Der Streckenrekord über die 10000 Meter vom 21. September 1996 von Shadrack Kemboi aus Kenia (29:13 Minuten), für den er bei der zehnten Auflage damals 100 Mark als Prämie bekommen hatte, dürfte jedenfalls nicht in Gefahr sein.

Angesichts der Rahmenbedingungen werden keinerlei Wünsche offen bleiben. Denn mit zu erwartenden Temperaturen um die 20 Grad sollten die Bedingungen für die Teilnehmer ideal sein. Diese Aussichten werden sicherlich auch viele Zuschauer an die Strecke locken. Der Zieleinlauf ist auf dem Historischen Markt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4915304?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker