Leichtathletik beim TuS Germania Horstmar
Kreismeisterschaft in Burgsteinfurt: Germania Horstmar war dabei

Horstmar -

Sechs Athleten des TuS Germania Horstmar nahmen jetzt an den Kreiseinzelmeisterschaften der Altersklassen U14 und U12 in Burgsteinfurt teil. Bei regnerischem Wetter zeigte sich der Horstmarer Nachwuchs in blendender Verfassung.

Dienstag, 27.06.2017, 16:14 Uhr aktualisiert: 28.06.2017, 12:41 Uhr
Die Teilnehmer des TuS Germania bei den Kreismeisterschaften.
Die Teilnehmer des TuS Germania bei den Kreismeisterschaften. Foto: Germania Horstmar

Felix Uhlenbrock (M12) sprintete im Endlauf in 11,08 Sek. auf den dritten Platz. Im Weitsprung wurde er mit neuer persönlicher Bestleistung von 4,21m Zweiter.

In der Altersklasse W12 gingen Liann Geretzki und Malin Pommerening an den Start. Beide Mädchen liefen die 75m Vorläufe in neuen persönlichen Bestleistungen (Liann: 10,79 sek., Malin: 11,17 sek.). Im Endlauf hatte Liann knapp die Nase vorne. Sie wurde Zweite in 10,95 sek., Malin Dritte in 11,20 sek. Beide mussten sich ihrer Dauerkonkurrentin vom SV Teuto Riesenbeck, Leni Otte geschlagen geben (10,37).

Das gleiche Siegesbild war nach Ende des Weitsprung Wettkampfes zu sehen. Leni gewann mit 4,60m, Liann wurde Zweite mit 4,17m und Malin Dritte mit 4,13m.

Über 60m Hürden erliefen sich Liann und Malin Platz drei und vier mit neuen persönlichen Bestleistungen von 11,64 sek. und 11,88 sek.

Im Hochsprung musste Malin Pommerening sich trotz neuer persönlicher Bestleistung von 1,35m mit Platz drei zufrieden geben. Über 800m und im Ballwerfen gewann sie jeweils den Kreismeistertitel. Im Ballwerfen gewann sie mit 37 m und den 800m Lauf entschied sie mit 2:46,65 min für sich. Ebenfalls Kreismeisterin über 800m wurde Lauftalent Magdalena Dahme (W10) in 3:05,89 min.

Für den TuS gingen außerdem an den Start: Johanna Scheller und Svea Bußkampf (beide W11) sowie Laura Dichtler (W10).

Erfahrungen sammelten Paula Heuer und Sophia Terkuhlen bei den NRW-Meisterschaften in Bottrop. Bei ihrem ersten Start in der Frauenklasse bei NRW-Meisterschaften wurde Paula 14. im Diskus mit 33,43m und Sophia Zehnte mit 35,60m. Zum ersten Mal bei einem Wettkampf mussten sich die beiden vor Wettkampfbeginn in einem Callroom versammeln und wurden auf den Platz geführt. Nach der Vorstellung vor dem gut gefüllten Stadion begann der Wettkampf. Das alles und das Zusammentreffen mit den Stars der Szene trug bei den beiden Athletinnen für eine gehörig Aufregung bei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4963806?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker