Fußball in der Landes- und Bezirksliga
Alles klar im Fußball-Land Westfalen

Kreis Steinfurt -

Jetzt steht fest, wie die Staffeln in den überkreislichen Ligen aussehen. Große Überraschungen blieben für die Mannschaften aus dem Kreis Steinfurt dabei aus. Erleichtert dürften der SV Burgsteinfurt und der TuS Altenberge aber sein, dass sie einer möglichen 17er-Staffel aus dem Weg gegangen sind.

Montag, 03.07.2017, 17:37 Uhr
Groß umzustellen braucht sich SVB-Trainer Christoph Klein-Reesink (M.) nicht. Die meisten Gegner in der neuen Saison sind alte Bekannte.
Groß umzustellen braucht sich SVB-Trainer Christoph Klein-Reesink (M.) nicht. Die meisten Gegner in der neuen Saison sind alte Bekannte. Foto: Thomas Strack

Am Montag hat der Verbandsausschuss des Westfälischen Fußball- und Leichtathletikverbandes (VFA) die Staffeleinteilungen für die überkreislichen Ligen bekanntgegeben. Im Vorfeld hatten die Funktionäre mit Hilfe von quadratmeter großen Karten die Vereine nach geografischen Gesichtspunkten eingeteilt.

„An die Grenzfälle sind wir wie immer sehr sensibel herangegangen, sodass wir hoffentlich für alle Vereine eine zufriedenstellende Lösung präsentieren können“, erklärte VFA-Vorsitzender Reinhold Spohn. Schwierigkeiten hätte es auf Landesliga-Ebene geben können. Aufgrund sogenannter „Überhänge“ gab es 66 statt der geplanten 64 Mannschaften, was ungleich große Staffeln nach sich zieht. Die Verantwortlichen verständigten sich darauf, die Staffel 3 mit 18 Teams zu füllen, während die übrigen drei Staffeln über die Sollstärke von 16 Mannschaften verfügen. „Das ist auf jeden Fall besser als zwei Staffeln mit 16 und zwei Staffeln mit 17 Formationen, was für ungerade Spielpläne gesorgt hätte“, so Gerhard Rühlow, der für die Staffel 4 verantwortlich ist.

►  Oberliga Westfalen: Arminia Bielefeld II, SC Hassel, 1. FC Kaan-Marienborn, Hammer SpVg, FC Gütersloh 2000, SF Siegen, FC Schalke 04 U 23, TuS Haltern, TSG Sprockhövel, RW Ahlen, Westfalia Herne, FCE Rheine, ASC Dortmund, FC Brünninghausen, TuS Ennepetal, SV Lippstadt, SC Paderborn II, TSV Marl-Hüls.

►  Westfalenliga, Staffel 1: Fichte Bielefeld, SC Beckum. Delbrücker SC, SuS Neuenkirchen, SV Rödinghausen II, SV Spexard, Victoria Clarholz, BSV Roxel, SC Herford, 1. FC Gievenbeck, SuS Stadtlohn, TuS Hiltrup, SpVg Vreden, Preußen Münster II, SpVg Beckum, SV Schermbeck.

►  Landesliga, Staffel 4: SG Borken, GW Nottuln, DJK Coesfeld, SV Burgsteinfurt, SV Herbern, SV Dorsten-Hardt, Eintracht Ahaus, SV Mesum, Westfalia Gemen, VfL Senden, Preußen Lengerich, Borussia Emsdetten, Viktoria Heiden, Werner SC, TuS Altenberge, Münster 08.

►  Bezirksliga 12: Greven 09, BW Aasee, SV Wilmsberg, SuS Neuenkirchen II, Emsdetten 05, Vorwärts Wettringen, VfL Wolbeck, SV Ibbenbüren, TuS Recke, Germania Hauenhorst, SC Altenrheine, Westfalia Kinderhaus, Amisia Rheine, Teuto Riesenbeck, 1. FC Gievenbeck II, Arminia Ibbenbüren.

►  Bezirksliga 11: Vorwärts Epe, SuS Stadtlohn II, SV Gescher, SF Merfeld, Adler Buldern (nocht nicht rechtskräftig), FC Epe, TSG Dülmen, TuS Haltern II, Adler Weseke, RC Borken, BW Wulfen, RW Deuten, VfB Hüls, FC Marl, SV Lippramsdorf, TuS Wüllen.

►  Frauen-Landesliga 3: GW Nottuln, 1. FC Gievenbeck, Teuto Riesenbeck, SSV Rhade, SG Coesfeld, TuRo Darfeld, Union Wessum, SG Telgte, Wacker Mecklenbeck, BSV Heeren, Borussia Emsdetten, Arminia Ibbenbüren II, BSV Brochterbeck, FC Marl.

►  Frauen-Bezirksliga 6: 1. FC Nordwalde, VfL Billerbeck II, Fortuna Gronau, FC Oeding, Vorwärts Epe, Germania Hauenhorst II, Borussia Emsdetten II, SV Gescher, GW Steinbeck, Galaxy Steinfurt, TuS Recke, SV Lan­genhorst/Welbergen, TuS Altenberge, Eintracht Ahaus, SW Esch.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4981725?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker