Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Leerer schlucken bittere Pille

Leer -

Westfalia Leer kommt momentan einfach nicht in den Tritt. Die 1:2-Niederlage bei SuS Neuenkirchen III war bereits das siebte Spiel in Serie ohne Sieg. Ein Punkt hätte auf jeden Fall dringesessen, wenn die Gäste über längere Zeit so engagiert aufgetreten wären wie in der Schlussviertelstunde.

Sonntag, 12.11.2017, 18:20 Uhr
Niklas Feldkamp (2.v.l.) und Co. unterlagen.
Niklas Feldkamp (2.v.l.) und Co. unterlagen. Foto: Heimspiel/Alex Piccin

Für die Westfalia aus Leer geht es in der Tabelle der Kreisliga A weiter abwärts. Die 1:2 (0:2)-Niederlage bei SuS Neuenkirchen III war schon das siebte Punktspiel in Serie ohne Sieg. „Wir gehen gerade durch ein tiefes Tal“, äußerte sich Trainer Thomas Overesch nach der Begegnung.

Das Spiel begann aus Sicht der Gäste recht vielversprechend, denn Max Joormann und Pascal Iger hatten die Führung auf dem Fuß. Aber auch die Neuenkirchener blieben in der Anfangsphase nicht untätig und erzielten durch Lucas Hüweler das 1:0 (7.). Danach verflachte das Duell, ehe Mirko Wesselmeier nach gut einer halben Stunde das 2:0 nachlegte. „Zu diesem Zeitpunkt waren wir nicht mehr richtig im Spiel“, ärgerte sich Overesch.

Es dauerte, bis sich die Westfalia bewusst wurde, was auf dem Spiel steht: Joormann verpasste den Anschlusstreffer, Henning Ewelers Flanke landete auf der Latte.

Ihre stärkste Phase hatten die Leerer in der Schlussviertelstunde. Matthias Meis verkürzte mit einem abgefälschten Schuss auf 1:2 (81.) und nährte damit die Hoffnungen auf zumindest eine Punkteteilung. Doch in diesen Genuss kamen die Gäste nicht mehr, da Kevin Thiele nur den Innenpfosten anvisierte und der Ball auf der Torlinie kullerte, statt diese zu überschreiten (90.).

„Die Leistung in den letzten 15 Minuten war absolut in Ordnung. Das reicht aber nicht, um für Zählbares in Frage zu kommen. So muss das eigentlich die ganze Zeit über sein. Daher geht die Niederlage unter dem Strich auch in Ordnung“, resümierte Overesch.

Am kommenden Sonntag hat die Westfalia die große Chance, sich zu rehabilitieren. Im eigenen Stadion kommt es zum Lokalderby gegen Germania Horstmar.

Westfalia Leer: Denkler – D. Thiemann (46. J. Schulte), Eweler, Hölscher (78. Selker), Feldkamp – Thiele, M. Thiemann (40. Laumann), Rausch, Iger – Joormann, Meis.

Tore: 1:0 Hüweler (7.), 2:0 Wesselmeier (28.), 2:1 Meis (81.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5283956?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker