Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Thomas Overesch bleibt Westfalia-Coach

Bei Westfalia Leer sind jetzt schon fast alle personellen Entscheidungen für die Saison 2018/19 getroffen worden. Unter anderem gab das komplette Trainerteam um Thomas Overesch seine Zusage. Auch das kickende Personal schwor dem Verein geschlossen die Treue.

Mittwoch, 22.11.2017, 16:39 Uhr aktualisiert: 22.11.2017, 16:50 Uhr
Arbeiten auch in der Saison 2018/19 zusammen (v.l.): Walter Raus, Thomas Overesch, Armin Käthner, Benedikt Rottmann und Nils Eden.
Arbeiten auch in der Saison 2018/19 zusammen (v.l.): Walter Raus, Thomas Overesch, Armin Käthner, Benedikt Rottmann und Nils Eden. Foto: Westfalia Leer

Beim SV Westfalia Leer herrscht Klarheit in der Trainerfrage. Thomas Overesch bleibt auch in der Saison 2018/19 für die erste Mannschaft verantwortlich. Nils Eden (Co-Trainer) und Armin Käthner, der die Torhüter unter seinen Fittichen hat, gaben ebenfalls ihr Zusage für ein weiteres Jahr. Gleiches gilt für Jochen Wolters und Thomas Bödding, die für die B-Liga-Reserve verantwortlich sind. „Zudem haben bereits jetzt alle Spieler zugesichert, dass sie bleiben – unabhängig von der Ligazugehörigkeit“, freut sich Walter Raus (Geschäftsführer Seniorenfußball), dass so frühzeitig Nägel mit Köpfen gemacht werden konnten. „Bei uns wächst etwas zusammen, die Mannschaft hat sich toll entwickelt. Das ist auch ein Verdienst von Thomas Overesch, der es versteht, die jungen Leute einzubinden. Ich denke da zum Beispiel an Maarten Westerink oder Max Joormann.“ Overesch hatte seine Tätigkeit bei der Westfalia im Sommer 2016 begonnen, zuvor war er drei Jahre Coach des SC Arminia Ochtrup. -mab-

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5306261?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker