Fußball: Kreisliga A
TuS Laer will Revanche gegen Leer

Laer -

Der TuS Laer empfängt am Samstag Westfalia Leer – ein Derby, das es in sich hat. Das Hinspiel gewann Westfalia, im Rückspiel will der TuS den Spieß umdrehen.

Freitag, 08.12.2017, 16:12 Uhr aktualisiert: 08.12.2017, 16:18 Uhr
Im Hinspiel bescherte Max Joormann (li.) Westfalia Leer ein 2:1 gegen Laer. Dreht der TuS heute den Spieß um?
Im Hinspiel bescherte Max Joormann (Mitte) Westfalia Leer ein 2:1 gegen Laer. Dreht der TuS am Samstag den Spieß um?

Das Hinspiel hatte der TuS Laer bei Westfalia Leer mit 1:2 verloren. Revanche ist also angesagt im Lager der Laerer. Doch das mit der Wiedergutmachung ist so eine Sache; vor allem dann, wenn die personellen Alternativen rar werden.

Kurz vor Jahresende geht der TuS auf dem Zahnfleisch. Kein Wunder also, dass Trainer Florian Dudek die Winterpause herbeisehnt. Auch gegen Westfalia Leer fehlen ihm acht Akteure. Denn neben den langzeitverletzten Sinan Celik, Esad Dresa, Kai Bröker, Tobias Buck, Alexander Thüning und Oliver Veltrup haben sich für Sonntag auch Kenan Gökyildiz (beruflich verhindert) und Leon Konermann (verletzt) abgemeldet.

Das aber soll kein Grund sein, die Punkte herzuschenken. „Wir haben ein Heimspiel, das wir gewinnen wollen“, betont Dudek. Wobei für ihn die zuletzt gezeigten Leistungen beim 2:2 gegen die Nordwalder Reserve durchaus als Gratmesser gelten. Allerdings wünscht er sich größere Zielstrebigkeit im Abschluss, denn daran haperte es zuletzt.

Auf der anderen Seite begegnet Thomas Overesch dem TuS mit gebotenem Respekt. Laer sei eine Mannschaft, die „eigentlich unter die Top Five“ gehöre, sagt Westfalias Trainer. Doch auch er weiß um den arg reduzierten Personalbestand beim Gegner. Nicht zuletzt deshalb „wäre es schön, wenn wir etwas Zählbares mitbrächten“, hofft Overesch. Mit einem Sieg könnte Leer in der Tabelle gar an Laer vorbeiziehen.

Personelle Veränderungen im Kader der Gastgeber gibt es kaum. Rekonvaleszent Jannik Arning befindet sich inzwischen im Aufbautraining. Er hofft, mit Beginn der Fortsetzung der Rückrunde im neuen Jahr wieder einzusteigen. Zudem fehlt auch noch Marcel Wewers.

►  Anstoß: Samstag, 15.30 Uhr, Sportanlage Laer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5343981?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker