Fußball: Die Hallenkreismeisterschaften der Steinfurter F-Junioren und Minis
Hallenkreismeisterschaften der Steinfurter F-Junioren und Minikicker werden revolutioniert

Kreis Steinfurt -

In diesem Winter gibt es bei den F-Junioren und bei den Minikickern keine Hallenkreismeisterschaften im herkömmlichen Sinn mehr. Stattdessen lösen Hallenblockspielrunden – wie am kommenden Wochenende bei Arminia Ochtrup – die Titelkämpfe ab. Zurückzuführen ist das auf die Wünsche des Verbandes, die allerdings auf wenig Gegenliebe stoßen.

Mittwoch, 13.12.2017, 16:50 Uhr aktualisiert: 14.12.2017, 12:56 Uhr
Im vergangenen Winter gewann der SC Altenrheine die F-1-Kreismeisterschaft. Pokale und Medaillen werden am kommenden Wochenende nicht mehr vergeben.
Im vergangenen Winter gewann der SC Altenrheine die F-1-Kreismeisterschaft. Pokale und Medaillen werden am kommenden Wochenende nicht mehr vergeben. Foto: Marc Brenzel

Am Wochenende lädt der SC Arminia Och­trup wieder einmal die besten F-1-Fußballer des Kreises in die Halle I des Schulzentrums ein. Dass diese Altersklasse jeden Winter in der Töpferstadt antritt, hat eine lange Tradition. In diesem Jahr gibt es allerdings eine gravierende Änderung in den Durchführungsbestimmungen: Es werden keine Punkte mehr vergeben, und somit wird auch kein Sieger ermittelt. Folglich ist der Wettbewerb auch nicht als Hallenkreismeisterschaft ausgeschrieben, sondern firmiert jetzt unter dem Namen „Hallenkreisblockspieltag“. Eine Regelung, die übrigens auch für die Minikicker gilt, die Ende Februar in Mesum an der Reihe sind.

„Der Verband möchte in diesen Altersklassen keinen Wettkampf mehr. Deshalb haben wir vom Kreisjugendausschuss beschlossen, bei den F-Junioren und bei den Minis Spielgruppen zu bilden, in denen nach den Fairplay-Regeln jeder gegen jeden spielt. Zwischen- und Endrunde fallen weg, und statt einer Siegerehrung findet nach jeder Spielrunde eine Teilnehmerehrung statt“, erklärt Reinhold Hundeloh, seines Zeichens Spielleiter der Hallenkreismeisterschaften.

„Das ist alles auf die neue Philosophie des Verbandes im Bezug auf den Kinderfußball zurückzuführen“, begründet Heinz-Gerhard Hüweler, Vorsitzender des Kreisjugendausschusses. Der Erfolgsdruck solle minimiert und den Kindern im organisierten Wettspielbetrieb die maximale Ruhe und Freiheit verschafft werden, heißt es von Seiten des Westfälischen Fußball- und Leichtathletikverbandes (FLVW). „Platzierungen und Ergebnisse spielen also keine Rolle mehr, aber wenigstens Tore dürfen noch geschossen werden“, schenkt Hüweler den vom FLVW auferlegten Neuerungen ein Schmunzeln.

Ob das neue System greift, davon machte sich Hüweler am vergangenen Wochenende selbst ein Bild. Der 1. FC Nordwalde hatte zu den F-2-Turnieren eingeladen. Die Resonanz, die Hüweler bekam, war beinahe durchweg schlecht. Sowohl die Organisatoren als auch die Trainer zeigten wenig Verständnis.

Als Jugendobmann des SC Arminia Ochtrup und langjähriger Trainer im U-Bereich des Deutschen Fußballbundes (DFB) kennt sich Paul Schomann mit der Nachwuchsförderung bestens aus. „Wenn irgendwo Turniere stattfinden, dann gibt es eben Mannschaften, die mehr Punkte haben als andere. Das liegt doch in der Natur der Sache. Und wenn das den Sieben- oder Achtjährigen vernünftig vermittelt wird, dann gibt es dabei auch keine Schwierigkeiten“, weiß Schomann. „Das Problem sind da eher übermotivierte Eltern und Betreuer. Manche Trainer denken ja, dass sie mit ihrer F 1 schon eine Profimannschaft zu betreuen hätten.“

Bevor jedoch noch nicht alle Wettbewerbe bei den Minis und F-Junioren ausgetragen sind, möchte Hüweler den neuen Modus nicht endgültig beurteilen. „Ich werde aber alle Vereine anschreiben und um ihre Meinung zu diesem Thema bitten. Diese Ergebnisse nehme ich mit nach Kaiserau und stelle sie dann dem Verbandsjugendausschuss vor“, kündigt der Funktionär an.

► Der Kreisblockspieltag der F-3-Junioren findet am 4. Januar (Donnerstag) in Wettringen statt, die F-Mädchen spielen am 25. Februar (Sonntag) in Ochtrup.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5356093?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker